Steife Eberwurz - Carlina biebersteinii

Familie: Korbblütler - Asteraceae

Kategorie: immergrün  Alpenpflanze  Dornen-Stacheln  

Steife Eberwurz Info

Carlina: aus Cardelina, siehe Carduus; "Eberwurz", "Silber­di­stel", "Gold­distel"

andere Namen: Langblättrige Eberwurz, Steife Golddistel

Die Steife Eberwurz ist eine immergrüne, mehrjährig hapaxanthe Halbrosettenpflanze und ein Hemikryptophyt. Sie erreicht Wuchshöhen von 20 bis 70, selten bis 120 Zentimeter. Die Stängelblätter werden von der Rosette zur Sprossspitze hin kürzer. Die mittleren Stängelblätter sind meist 6 bis 10, selten bis 15 Zentimeter lang. Die Stängelblätter sind entweder regelmäßig unterbrochen feindornig gezähnt oder, selten, kurz gelappt. Sie sind immer flach und lediglich die oberen sind an ihrem Grund mehr oder weniger sparrig dornzipfelig. Die äußeren Hüllblätter sind kammförmig feindornig, derbere Dornzipfel sind höchstens am Grund vorhanden.

Die Blütezeit reicht von Juni bis September. Die Blüten werden durch Insekten bestäubt, die Samen werden durch den Wind verbreitet.


Standort

Die Steife Eberwurz kommt auf Silikatmagerrasen, Halbtrockenrasen, montanen bis subalpinen Wiesen sowie in lichten Wäldern vor. Sie kommt vor in Gesellschaften der Verbände Caricion ferrugineae, Calamagrostion arundinaceae, Mesobromion oder Erico-Pinion. Sie ist basenhold, d. h., sie bevorzugt basische Böden.

Verbreitung/Vorkommen

In Deutschland ist sie in Bayern im Alpenvorland und den Alpen zerstreut und in Mecklenburg-Vorpommern auf Rügen selten anzutreffen. In Thüringen und Sachsen ist die Art ausgestorben. In den Allgäuer Alpen steigt sie an den Kegelköpfen in Bayern bis zu 1900 m Meereshöhe auf.

Inhaltsstoffe

Sesquiterpenlactone

Steife Eberwurz Steckbrief

Blütenfarbe: gelb; grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 20cm bis 1,2m
Blütezeit von Juni bis September
Lebensraum: Gebirge; Halbtrockenrasen; Magerrasen; Mittelgebirge; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Köpfchen, Körbchen
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: gesägt; gezähnt;
Trockenfrüchte: Achäne
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: mehrjährig, nur einmal blühend (hapaxanth);
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 300m
Höhenstufe max. in den Alpen: 1900m
Nährstoffbedarf: basenreich; nährstoffarm;
Bodenart: Silikatboden;
PH-Wert Boden: basisch;

Steife Eberwurz Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: Silikatboden;
Boden PH-Wert: basisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffarm;
Prostata-Entoxin® NUresin-Entoxin®Broncho-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie G (Gefährdung anzunehmen, aber Status unbekannt)





Weitere Pflanzen der Gattung Carlina



 

QR-Code für Steife Eberwurz

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz