Gemeine Wegwarte - Cichorium intybus

Familie: Asteráceae - Korbblütler
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Heilpflanze Gemüsepflanze Salatpflanze Teepflanze Alpenpflanze

Gemeine Wegwarte - Cichorium intybus
Gemeine Wegwarte - Cichorium intybus
Bildquelle: Wikipedia User Christer T Johansson; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cichorium_intybus-IMG_8961.jpg


Cichorium: Abl. unklar, arab. Pflanzenname; "Wegwarte"
intybus: lat. Name der Wegwarte, Endivie

andere Namen: Zichorie, Sonnenwedel, Hansl am Weg, Sonnenbraut, Wegeleuchte, Verwünschte Jungfer

Die Gemeine Wegwarte ist am 08.10.2008 zur Blume des Jahres 2009 bestimmt worden.
Ihre Blüten öffnen sich um 6 Uhr und schließen sich wieder um 12 Uhr.


Gemeine Wegwarte - Cichorium intybus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Fabelfroh">Wikipedia User Fabelfroh</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Gemeine Wegwarte - Cichorium intybus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Fice">Wikipedia User Fice</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cichorium_Intybus.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cichorium_Intybus.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cichorium_Intybus.jpg</a>Gemeine Wegwarte - Cichorium intybus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Tillman">Wikipedia User Tillman</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Radiccio_near_the_Arsenale,_Venice.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Radiccio_near_the_Arsenale,_Venice.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Radiccio_near_the_Arsenale,_Venice.jpg</a>Gemeine Wegwarte - Cichorium intybus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Bff">Wikipedia User Bff</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cichorium_intybus_convar_foliosum20120319_01.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cichorium_intybus_convar_foliosum20120319_01.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cichorium_intybus_convar_foliosum20120319_01.jpg</a>

Die Gewöhnliche Wegwarte ist eine ausdauernde, krautige Pflanze (Hemikryptophyt), die Wuchshöhen von 30 bis 140 cm erreicht. Sie besitzt eine tiefreichende Pfahlwurzel. Die Stängel stehen sparrig-ästig. Die Grundblätter und die unteren Stängelblätter sind schrotsägeförmig fiederschnittig, ihre Unterseite ist borstig behaart. Die Grundblätter sind 8 bis 25 cm lang und 1 bis 7 cm breit. Die oberen Stängelblätter haben eine länglich-lanzettliche Form, sind fiederspaltig bis ungeteilt und sind ohne Blattstiel sitzend mit geöhrtem Blattgrund.

Die Blütenköpfchen bestehen nur aus Zungenblüten. Sie haben einen Durchmesser von 3 bis 5 cm, die seitlichen stehen meist zu zweit bis fünft. Sie sind kurz gestielt oder sitzend. Die Köpfchenhülle ist zweireihig, wobei die äußeren Hüllblätter kürzer sind und deutlich abstehen. Die Hüllblätter sind meistens drüsenhaarig. Die Zungenblüten sind himmelblau, selten auch weiß gefärbt; Blütezeit ist von Juni bis Oktober. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten, vor allem durch Bienen und Schwebfliegen. Die auffälligen Blütenstände sind nur vormittags und jeweils nur für einen Tag geöffnet. Sind sie geschlossen, hebt sich die Pflanze kaum noch gegen ihre Umgebung ab.

Die Achänen sind 2 bis 3 mm lang, eilänglich, eher kantig und haben keinen deutlich ausgeprägten Pappus; dieser besteht nur aus kurzen, eher unscheinbaren Schüppchen.
Pollenkorn der Gewöhnlichen Wegwarte (400x)

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18 bzw. 18 oder 36 für Cichorium intybus. subsp. sativum.



Größeres Bild

Chicorée-Wurzel Kräuter-Kaffee Cichorium Intybus 100% Koffeinfrei - 50g


Preis:



Standort

In Mitteleuropa wächst sie in Weiden, auf Ruderalstellen und Äckern. Entlang von Wegen und Straßen siedelt sie charakteristisch in Wegrand- und Trittpflanzengesellschaften. Sie kommt vor allem vor in Gesellschaften des Verbands Agryopyro-Rumicion, aber auch der Verbände Polygonion avicularis, Convolvulo-Agropyrion oder Dauco-Melilotion. In China und den USA wird die Pflanze – auch transgene Formen – kommerziell als Futterpflanze angebaut. Sie kommt vorwiegend auf frischen bis eher trockenen, nährstoffreichen Böden vor und erträgt auch einen gewissen Salzgehalt. Die Vertikalverbreitung reicht bis in die montane Höhenstufe auf 1500 m.

Verbreitung/Vorkommen

Die Gewöhnliche Wegwarte ist in Europa, Westasien und Nordwestafrika heimisch, daneben wurde sie in Afrika, Nord- und Südamerika eingeschleppt.

Verwendung in der Küche

Als Salat und Gemüsepflanze sind die jungen Sprosse, des sogenannten Chicorée beliebt, einer Varietät der Zichorien (Cichorium intybus var. sativum).
Auch beim Radicchio-Salat handelt es sich um eine Varietät der Zichorie (Cichorium intybus var. foliosum).
Die Endivie (Cichorium endivia) ist eine ein- bis zweijährige Art innerhalb der Gattung der Wegwarten (s.Cichorium endivia).
Ersatzkaffee (auch Kaffeeersatz, Muckefuck, Malzkaffee, Getreidekaffee, Gerstenkaffee oder Fruchtkaffee) ist ein kaffeeähnliches Getränk, das aus einer Mischung von verschiedenen Getreidesorten hergestellt wird und meist auch geröstete Zichorienwurzel enthält. Im Gegensatz zu echtem Kaffee enthält Getreidekaffee kein Koffein. Während des dritten Reichs (1933–1945) entstand der Begriff des löslichen "Kaffee-Surrogat-Extrakt". Dieses Produkt wurde staatlich verwaltet. Die staatliche Verwaltung bestand auch noch in den Anfängen der Bundesrepublik fort. Danach war die Marke Caro-Kaffee lange Zeit Marktführer. 1954 kam Caro, hergestellt aus Gerste, Malz, Zichorie und Roggen, als erstes Instant-Ersatzkaffeegetränk in Deutschland auf den Markt und verdrängte allmählich nicht-lösliche Marken.

Inhaltsstoffe

Als Reservekohlenhydrat speichert die Gemeine Wegwarte in den Wurzeln Inulin. Die Bitterstoffe sind in erster Linie die beiden Sesquiterpenlactone Lactucin und Lactucopikrin. Weitere Inhaltsstoffe sind Aesculetin, Aesculin, Cichoriin, Umbelliferon, Scopoletin und 6,7-Dihydroxycumarin sowie weitere Sesquiterpenlactone und deren Glykoside.

Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Diese Pflanzenart wird seit spätestens dem Mittelalter zur Arzneimittelherstellung genutzt. Sie ist möglicherweise unter dem Namen solsequium eine der Pflanzen aus der Landgüterverordnung Karls des Großen (der Name ist nicht eindeutig und wurde auch für Ringelblume, Löwenzahn und Johanniskraut verwandt).
Paracelsus empfiehlt sie bereits als schweißtreibend, Kneipp bei Magen- Darm- und Lebererkrankungen. In der Pflanzenheilkunde wird sie zur Stimulierung und zur Heilung von Milz (sie ist eines der wenigen Phytotherapeutika für die Milz), Leber und Galle eingesetzt, wird aber auch zur allgemeinen Reinigung bei Hautkrankheiten und Ekzemen angewendet. Laut Storl/Pfyl sind Präparate aus der Wegwarte auch in der Lage durch Kationenbindung Schwermetalle wie Kadmium, Blei und Quecksilber, aber auch Pestizide zu binden.

Verwendung in Homöopathie/Anthroposophie

Über die Sinnesanregung des Schmeckens werden die Bildung von Gallensäuren und Pankreassaft angeregt. Die Tätigkeit der Galle, Pankreas und Milz wird intensiviert.
Es wirkt somit auch günstig auf die Verdauung und auf Störungen der Darmflora.
Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis und Kommission C * (s. Quellen) gehören zu den Anwendungsgebieten: die Harmonisierung der Funktionseinheit von Leber und Galle; die Anregung der peptischen Abbau- und nachfolgenden Aufbauprozesse, z.B. Verdauungsschwäche mit Neigung zu Blähungen und Verstopfung; chronische Bronchitis; manische Verstimmungen, auch leichterer Art.


Größeres Bild

Amara Tropfen Dilution 50 ml


Preis: EUR 13,39




Größeres Bild

CICHORIUM E PL TOTA 5%, 20 g


Preis: EUR 8,07




Größeres Bild

Zichorienwurzel Cichorium Intybus reine Kräuter Kapseln 100 X 100mg


Preis:



Gemeine Wegwarte - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken; trocken;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur




Größeres Bild

Bitter - Der vergessene Geschmack: Von Artischocke bis Zichorie Rezepte für Gesundheit und Genuss


Preis: EUR 29,95




Größeres Bild

Die Kraft der Wurzeln: Verborgene Schätze unserer Heilpflanzen


Preis: EUR 19,90



Bildquellenverzeichnis