Sachalin-Staudenknöterich - Fallopia sachalinensis

Familie: Polygonáceae - Knöterichgewächse
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Heilpflanze Garten Wildgemüse Staude Uferpflanze Guerilla Gardening Pionierpflanze

<b>Sachalin-Staudenknöterich - <i>Fallopia sachalinensis</i></b>
Sachalin-Staudenknöterich - Fallopia sachalinensis
Bildquelle: Leo Michels, Untereisesheim; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Fallopia: gr. fallax = trügerisch, leicht verwechselbar (mit der Acker­winde); "Windenknöterich"

andere Namen: Russischer Staudenknöterich, Reynoutria sachalinensis, Polygonum sachalinense, Windenknöterich

Diese Art gehört zu den invasiven Pflanzen und bildet in europäischen Auwäldern und Hochstaudenfluren sehr dichte Bestände, die die Verjüngung der Gehölze und krautiger einheimischer Pflanzen unterbinden. Die Bekämpfung gilt als sehr aufwändig. Mehrmaliges Mähen ist nur dann erfolgreich, wenn das Mahdgut entfernt wird, da liegende Stängel sich wieder bewurzeln können.

Sachalin-Staudenknöterich - Fallopia sachalinensis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Beentree">Wikipedia User Beentree</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reynoutria_sachalinensis_1_beentree.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reynoutria_sachalinensis_1_beentree.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reynoutria_sachalinensis_1_beentree.jpg</a>Sachalin-Staudenknöterich - Fallopia sachalinensis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Kenraiz">Wikipedia User Kenraiz</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reynoutria_sachalinensis_kz1.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reynoutria_sachalinensis_kz1.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reynoutria_sachalinensis_kz1.jpg</a>Sachalin-Staudenknöterich - Fallopia sachalinensis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Salicyna">Wikipedia User Salicyna</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fallopia_sachalinensis_2016-04-22_8554.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fallopia_sachalinensis_2016-04-22_8554.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fallopia_sachalinensis_2016-04-22_8554.jpg</a>

Der Sachalin-Staudenknöterich (Fallopia sachalinensis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Flügelknöteriche (Fallopia) in der Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae).

Der Sachalin-Staudenknöterich ist eine aufrechte, mehrjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu vier Meter erreichen kann. Er ist ein Geophyt mit kräftigen Rhizomen. Die herzförmigen Blätter sind etwa 40 cm lang und 30 cm breit. Diese Art ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Sie hat dichte Blütenstände, sowie Fruchtstände mit dreiflügeligen Samen. Der Staudenknöterich breitet sich über Rhizome auch ungeschlechtlich aus.



Größeres Bild


Preis:

Verbreitung/Vorkommen

Der Sachalin-Staudenknöterich hat seinen Ursprung auf der zu Russland gehörenden Insel Sachalin. In Mitteleuropa ist die Art ein invasiver Neophyt, der 1863 erstmals nach Europa gebracht wurde und sich seit 1869 verwildert ausbreitet.

Heimat

Insel Sachalin, Russland


Größeres Bild

Insektenhotel Hotel für Insekten XL Bienen Haus Nist Brut Kasten


Preis: EUR 22,79

Sachalin-Staudenknöterich - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: wechselnass / zeitweise überschwemmt;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Der Anbau der Pflanze außerhalb ihres natürlichen Verbreitungsgebiets ist angesichts der negativen ökologischen Auswirkungen verwilderter Bestände problematisch, da Staudenknöteriche bisher häufig unabsichtlich mit Erde, Baumaterial, Gartenabfällen usw. verbreitet werden.

Sonstige Verwendung

Aus dem Sachalin-Staudenknöterich wird ein biologisches Pflanzenstärkungsmittel gewonnen, das die Resistenz in Gewächshäusern gezogener Zierpflanzen gegen Pilzkrankheiten wie Echten Mehltau und Grauschimmelfäule erhöht. Dieses Produkt wird unter dem Namen Milsana vertrieben.

Verwendet wird ein ethanolischer Extrakt der Blätter. Als eine der wirksamen Substanzen konnte das Anthrachinon Physcion identifiziert werden.

Literatur




Größeres Bild

Alles aus Wildpflanzen: Kochen und konservieren, heilen und vorbeugen, waschen und färben, räuchern und zaubern


Preis: EUR 29,90


Größeres Bild

Die kreative Manufaktur - Schönheit aus der Natur: Naturkosmetik selbst herstellen


Preis: EUR 11,95


Größeres Bild

Gourmetblumen-Kit von Plant Theatre - 6 Essbare Blumenarten zum Anbauen ? ein großartiges Geschenk


Preis: EUR 12,99

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz