Quirlblättriges Johanniskraut - Hypericum coris

Familie: Hypericaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Quirlblättriges Johanniskraut - <i>Hypericum coris</i></b>
Quirlblättriges Johanniskraut - Hypericum coris
Bildquelle: Wikipedia User Ghislain118; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hypericum_coris_1.JPG


Hypericum: gr. hypereikon = über der Heide wachsend, Abl. nicht sicher; "Jo­han­nis­kraut"
cordatus: herzförmig


Quirlblättriges Johanniskraut - Hypericum coris; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Ghislain118">Wikipedia User Ghislain118</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hypericum_coris_2.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hypericum_coris_2.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hypericum_coris_2.JPG</a>Quirlblättriges Johanniskraut - Hypericum coris; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Topjabot">Wikipedia User Topjabot</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hypericum_coris4.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hypericum_coris4.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hypericum_coris4.jpg</a>

Das Quirlblättrige Johanniskraut ist eine ausdauernde Pflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 40 Zentimeter erreicht und am Grund verholzt. Es sind zahlreiche sehr dünne, runde, fein längsrippige und bogig aufsteigende Stängel vorhanden. Die 0,5 bis 2 cm langen, nadeligen Laubblätter sitzen zu dritt bis fünft in Quirlen. Ihr Rand ist nach unten umgerollt, sie sind sehr fein durchscheinend punktiert.

Die Blüten befinden sich in einer lockeren, wenigblütigen Rispe, nur selten sind auch Einzelblüten vorhanden. Die gelbe, nicht drüsige Krone weist 5 bis zu 1 cm lange Kronblätter auf. Die zahlreichen Staubblätter sind am Grunde zu drei Bündeln miteinander verwachsen. Die fünf Kelchblätter werden nur halb so lang wie die Krone, sie tragen am Rand gestielte schwarze Drüsen und liegen der Kapselfrucht an, die 8 mm lang und drüsig gestreift ist. Die Blütezeit reicht von Juni bis August.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18.


Standort

Sie ist von der Ebene bis in Höhenlagen von 2000 Metern in trockenen Bereichen, auf Kalk und in Felsspalten anzutreffen.

Verbreitung/Vorkommen

Das Quirlblättrige Johanniskraut kommt von den Seealpen bis zu den Trentiner Dolomiten. Lokal ist sie außerdem in den Schweizer Alpen in den Kantonen Uri, Unterwalden, Schwyz, Glarus und St. Gallen zu finden.
Broncho-Entoxin® NUresin-Entoxin®Fella-Entoxin®Prostata-Entoxin® N

Quirlblättriges Johanniskraut - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden;
Boden Feuchte: trocken;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz