Drüsiger Spitzkiel - Oxytropis fetida

Familie: Schmetterlingsblütler

Kategorie: Alpenpflanze  

Drüsiger Spitzkiel Info

Oxytropis: gr. oxys = sauer, auch spitz, tropos = Schiffskiel (Blü­te); "Spitz­kiel"



Standort

Auf Kalkstein und Schiefer, Schutt und Geröll.

Verbreitung/Vorkommen

Westalpen bis Engadin

Drüsiger Spitzkiel Steckbrief

Blütenfarbe: gelb; weiß;
Höhe/Länge von 5cm bis 15cm
Blütezeit von Juli bis August
Lebensraum: Gebirge; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig;
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m);
Höhenstufe min: 1800m
Höhenstufe max. in den Alpen: 3000m
Bodenart: steiniger Boden / Kies / Grus;

Drüsiger Spitzkiel Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Rosidae - Rosenähnliche
Ordnungsgruppe:
Rosiflorae - Rosenblütige
Ordnung:
Fabales - Hülsenfrüchtler (Leguminosae)
Familie:
Fabaceae
Gattung:
Oxytropis
Art:
fetida

Drüsiger Spitzkiel Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: steiniger Boden / Kies / Grus;
Viscum-Entoxin® NProstata-Entoxin® NBroncho-Entoxin® NUresin-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis





Weitere Pflanzen der Gattung Oxytropis



 

QR-Code für Drüsiger Spitzkiel

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz