Gauchheil-Ehrenpreis - Veronica anagallis-aquatica

Familie: Wegerichgewächse

Kategorie: Heilpflanze  Uferpflanze  

Gauchheil-Ehrenpreis Info

Veronica: evtl. n. d. Hl. Veronica; "Ehrenpreis", "Män­ner­treu"

andere Namen: Blaue Wasser-Ehrenpreis, Ufer-Ehrenpreis

Der Blaue Wasser-Ehrenpreis ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die meist Wuchshöhen von 10 bis 60 Zentimetern erreicht. Der im oberen Teil undeutlich vierkantige Stängel wächst aufsteigend oder ist aufrecht, innen selten markig und nicht lila überlaufen.

Die unteren Laubblätter und manchmal auch diejenigen der Seitenzweige sind kurz gestielt, während die oberen zum Teil halb stängelumfassend sind. Die einfachen Blattspreiten sind bei einer Länge von bis zu 12 Zentimetern sowie einer Breite von 4 Zentimetern länglich-eiförmig, seicht gesägt bis gezähnt oder ganzrandig.

Die Blütezeit liegt vorwiegend in den Monaten Juni bis Oktober. Jeweils viele Blüten stehen in zahlreichen, ziemlich dichten, kahlen, seltener auch drüsig behaarten traubigen Blütenständen zusammen. Die Blütenstiele sind kahl und etwa zwei- bis dreimal so lang wie der Blütenkelch.

Die zwittrige Blüte besitzt eine doppelte Blütenhülle. Die 4 bis 7 Millimeter große Blütenkrone ist hellblau bis blassviolett und besitzt rötliche Adern.

Die meist an spitzwinklig abstehenden Fruchtstielen sitzende Kapselfrucht ist rundlich oval bis fast kreisrundlich und etwas länger als breit. Die haltbaren Kelchblätter sind länger als die Frucht. Die Frucht besitzt einen meist über 1,7 Millimeter langen Griffel.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 36 oder 18.


Standort

Veronica anagallis-aquatica wächst in Röhrichten, Bächen, Gräben und an Quellen. Der Blaue Wasser-Ehrenpreis gedeiht am besten auf nassen oder überfluteten, meist nährstoffreichen Schlammböden. Er ist etwas salz- und wärmeliebend. Er kommt in Mitteleuropa vor in Gesellschaften der Verbände Sparganio-Glycerion fluitantis oder Phragmition australis.

Verbreitung/Vorkommen

Veronica anagallis-aquatica ist in Eurasien weitverbreitet. Es gibt Vorkommen in Nord-, Ost- und Südafrika, sowie in Nord- und Südamerika sowie in Neuseeland. Er kommt in Mitteleuropa meist verbreitet vor.

In Deutschland findet man den Blaue Wasser-Ehrenpreis fast im ganzen Gebiet; nur im Westen und Nordwesten fehlt er gebietsweise. In Österreich und der Schweiz kommt der Blaue Wasser-Ehrenpreis allgemein zerstreut vor.

Gauchheil-Ehrenpreis Steckbrief

Blütenfarbe: blau, lila oder violett;
Höhe/Länge von 20cm bis 80cm
Blütezeit von Mai bis Oktober
Lebensraum: Gewässer, Feuchtgebiete; im Wasser;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter gegenständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: gekerbt; gesägt;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: Blätter stengelumfassend;
Verholzungsgrad: Stängel krautig
Trockenfrüchte: Kapsel
Häufigkeit: zerstreut
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 0m
Höhenstufe max. in den Alpen: 900m
Nährstoffbedarf: nährstoffreich;
Bodenart: +/- humoser Boden; sandiger Boden / Sandboden; Schlammboden / Schlickboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
PH-Wert Boden: mild;
Bodenfeuchte: nass;

Gauchheil-Ehrenpreis Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Asteridae - Asternähnliche
Ordnungsgruppe:
Tubiflorae - Röhrenblütige
Ordnung:
Scrophulariales - Braunwurzartige (Solanales)
Familie:
Plantaginaceae
Gattung:
Veronica
Art:
anagallis-aquatica

Gauchheil-Ehrenpreis Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; sandiger Boden / Sandboden; Schlammboden / Schlickboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Feuchte: nass;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;
Neolin-Entoxin®
Prostata-Entoxin® ND.-B.-Entoxin® NViscum-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz