Blattloser Ehrenpreis - Veronica aphylla

Familie: Plantaginaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Blattloser Ehrenpreis - <i>Veronica aphylla</i></b>
Blattloser Ehrenpreis - Veronica aphylla
Bildquelle: Wikipedia User Denis Barthel; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Veronica: evtl. n. d. Hl. Veronica; "Ehrenpreis", "Män­ner­treu"
aphyllus: blattlos


Blattloser Ehrenpreis - Veronica aphylla; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Selso">Wikipedia User Selso</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Blattloser Ehrenpreis - Veronica aphylla; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Tigerente">Wikipedia User Tigerente</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Veronica_aphylla.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Veronica_aphylla.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Veronica_aphylla.jpg</a>

Der Blattloser Ehrenpreis (Veronica aphylla) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ehrenpreis (Veronica) innerhalb der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae).

Vegetative Merkmale

Der Blattloser Ehrenpreis wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 2 bis 8 Zentimetern. Es werden dünne Ausläufer bodennah, unterirdisch ausgebildet. Er bildet eine grundständige Blattrosette und einen behaarten Stängel ohne Laubblätter. Die breit eiförmigen Laubblätter sind fast sitzend und bis zu 2 Zentimeter lang.
Generative Merkmale

Die Blütezeit reicht von Juni bis August. Auf einem aufrechten, langen Blütenstandsschaft stehen zwei bis fünf Blüten in einem traubigen Blütenstand. Es sind nur kleine Tragblätter im Blütenbereich vorhanden.

Die zwittrigen Blüten sind vierzählig mit doppelter Blütenhülle. Die vier Kelchblätter sind drüsig behaart. Die vier Kronblätter sind lilafarben bis blauviolett mit dunkler radialen Streifen und weisen einen Durchmesser von 6 bis 8 Millimeter auf.

Die drüsige Kapselfrucht ist bei einer Länge von 7 bis 8 Millimetern und einer Breite von 5 bis 6,5 Millimetern breit elliptisch sowie spitz ausgerandet; sie überragt den Kelch um das Zweifache.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18.

Ökologie
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Der Blattlose Ehrenpreis ist ein Wurzelkriecher.


Standort

Der kalkliebende Blattlose Ehrenpreis besiedelt offene Stein- oder Mager-Rasen in schneegefegten Gratlagen, Schutt und Schneetälchen in Höhenlagen von 1200 bis 2800 Metern. Er kommt vor allem in Gesellschaften der Ordnung Seslerietalia oder des Elynion-Verbands, aber auch in Schneeboden-Gesellschaften (Salicetea herbaceae) vor.

Verbreitung/Vorkommen

Die Vorkommen des Blattlosen Ehrenpreises liegen in den Kalkalpen sowie den Gebirgen Süd- und Mitteleuropas. In Österreich ist der Blattloser Ehrenpreis häufig in der alpinen Höhenstufe, fehlt im Burgenland und Wien. In den Allgäuer Alpen steigt er am Gipfel des Nebelhorn in eine Höhelage von bis zu 2224 Meter auf.[
Gemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - HeidelbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Schwarzerle – Alnus glutinosaDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - Walnussbaum

Blattloser Ehrenpreis - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz