Ästige Mondraute - Botrychium matricariifolium

Familie: Ophioglossaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Sporenpflanze Alpenpflanze

<b>Ästige Mondraute - <i>Botrychium matricariifolium</i></b>
Ästige Mondraute - Botrychium matricariifolium
Bildquelle: Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Botrychium_matricariifolium_1_(5098031018).jpg


Botrychium: gr. botrys = Traube (wg. der Anordnung der Spo­ran­gi­en); "Mondraute"


Ästige Mondraute - Botrychium matricariifolium; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rotatebot">Wikipedia User Rotatebot</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Ästige Mondraute - Botrychium matricariifolium; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske">Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Botrychium_matricariifolium_2-eheep_(5098036976).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Botrychium_matricariifolium_2-eheep_(5098036976).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Botrychium_matricariifolium_2-eheep_(5098036976).jpg</a>

Der Ästige Rautenfarn ist eine sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 20 Zentimetern erreicht. Der Stiel ist an der Basis rot überlaufen. Der sterile Abschnitt des Blattes ist grau-grün, fast sitzend und einfach bis doppelt fiederspaltig. Er entspringt scheinbar weit über der Mitte der Pflanze. Der fertile Abschnitt ist zwei- bis dreifach gefiedert.

Sporenreife ist von Juni bis Juli.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = ca. 180.

Ökologie:

Beim Ästigen Rautenfarn handelt es sich um einen Geophyten.


Standort

Der Ästige Rautenfarn kommt in Mitteleuropa oft vergesellschaftet mit der Echten Mondraute (Botrychium lunaria)in Magerrasen, Magerwiesen, aber auch in lichten Wälderen vor. Er bevorzugt offensichtlich kalkärmere und saurere Standorte und sandigere Böden in den Gesellschaften der Ordnung Nardetalia und der Klasse Sedo-Scleranthetea.

Verbreitung/Vorkommen

Der Ästige Rautenfarn ist in Europa und in Nordamerika verbreitet. In Europa findet man ihn vor allem in Nordeuropa und im östlichen Mitteleuropa, im Ostseeraum bis nahe zum Polarkreis, in Gebieten mit atlantischem Klima tritt er selten auf oder fehlt dort ganz, südwärts bis zu den Alpen und im Mittelmeerraum gibt es nur wenige Fundstellen. In Russland ist er nur sehr vereinzelt nachweisbar.
Fella-Entoxin®Uresin-Entoxin®Ekzem-Entoxin® NNeolin-Entoxin®

Ästige Mondraute - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenarm; mäßig basenreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz