Einfache Mondraute - Botrychium simplex

Familie: Natternzungengewächse

Kategorie: Sporenpflanze  Alpenpflanze  

Einfache Mondraute Info

Botrychium: gr. botrys = Traube (wg. der Anordnung der Spo­ran­gi­en); "Mondraute"
simplex: einfach

Der Einfache Rautenfarn ist eine sommergrüne, ausdauernde krautige Sporenpflanze, die Wuchshöhen von 2 bis 8 (bis 15) cm erreicht. Die kahlen, gelbgrünen Blätter stehen einzeln. Der Blattstiel ist von den abgestorbenen, braunen Scheiden der vorjährigen Blätter umhüllt. Der sterile Abschnitt entspringt im unteren Teil der Pflanze; er ist deutlich gestielt, ungeteilt oder dreiteilig und dünn fleischig. Der fertile Teil des Blattes bildet einen bis 8 cm lang gestielten, meist einfach bis doppelt gefiederten, selten ungeteilten und dann nur aus 5 bis 12 Sporangien bestehenden Sporangienstand. Die Sporenreife findet im Juni und Juli, in Hochlagen im August statt.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 90.
Ökologie

Beim Einfachen Rautenfarn handelt es sich um einen Geophyten.


Standort

Der Einfache Rautenfarn besiedelt frische bis mäßig trockene Silikatmagerrasen und Heiden, er ist kalkmeidend.

Verbreitung/Vorkommen

Der Einfache Rautenfarn ist auf der Nordhalbkugel in Europa, Nordamerika und in Ostasien verbreitet. In Europa findet man ihn vor allem im Ostseeraum bis 65° nördlicher Breite und im nordöstlichen Teil von Mitteleuropa bis zum westlichen Russland, in den Alpen bis in Höhenlagen von 2300 m. Es gibt einzelne Fundstellen beispielsweise in den Pyrenäen oder auf Korsika.

Der Einfache Rautenfarn ist in Österreich in der Steiermark und in Tirol sehr selten und gilt dort als vom Aussterben bedroht, ebenso in der Schweiz. In Deutschland ist er in der Roten Liste der gefährdeten Pflanzenarten 1996 mit der Kategorie „2“ bewertet, also als stark gefährdet. Er galt in Deutschland allerdings seit langer Zeit als ausgestorben, bis er 1993 in Nordrhein-Westfalen in der Senne wiedergefunden wurde. Das Vorkommen ist das einzige rezente Vorkommen in Deutschland, aus diesem Grund gilt die Art in Deutschland als vom Aussterben bedroht.

Der Einfache Rautenfarn besiedelt frische bis mäßig trockene Silikatmagerrasen und Heiden, er ist kalkmeidend.

Einfache Mondraute Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 5cm bis 15cm
Blütezeit von Juni bis Juli
Lebensraum: Heide; Magerrasen; Magerwiesen; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Rispe
Blattstellung: grundständige Blattrosette / Blätter
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig;
Häufigkeit: sehr selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe max. in den Alpen: 2300m
Bestäubungsart: Windbestäubung;
Lichtbedarf: Halbschatten; Licht;
Bodenart: lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; Silikatboden;
PH-Wert Boden: mäßig sauer; sauer;
Bodenfeuchte: frisch; mäßig frisch; mäßig trocken;

Einfache Mondraute Systematik

Abteilung:
Pteridophyta - Gefäß-Sporenpflanzen
Unterabteilung:
Pterophytina - Farne
Klasse:
Eusporangiatae (Ophiogloßopsida) - Derbkapselige Farne
Ordnung:
Ophiogloßales - Natternzungenartige
Familie:
Ophioglossaceae
Gattung:
Botrychium
Art:
simplex

Einfache Mondraute Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; Silikatboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; sauer;
Boden Feuchte: frisch; mäßig frisch; mäßig trocken;
Magen-Darm-Entoxin® NUresin-Entoxin®Adenolin-Entoxin® NN
Neolin-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie CR (Vom Aussterben bedroht)





Weitere Pflanzen der Gattung Botrychium



 

QR-Code für Einfache Mondraute

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz