Wohlriechender Schöterich - Erysimum odoratum

Familie: Kreuzblütler - Brassicaceae


Wohlriechender Schöterich Info

Erysimum: gr. Pflanzenname von eryesthai = retten (wg. der Heil­wir­kung); "Schöterich"
odoratus: wohlriechend



Wohlriechender Schöterich Steckbrief

Blütenfarbe: gelb;
Höhe/Länge von 20cm bis 90cm
Blütezeit von Juni bis Juli
Lebensraum: gestörte Standorte: Schutt- und Kiesplätze, Wege, Straßenränder, Unkrautfluren, Stadt, Pflasterritzen, u.a.; Halbtrockenrasen; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig; gezähnt;
Trockenfrüchte: Schote
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: zweijährig;
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 0m
Höhenstufe max. in den Alpen: 600m
Lichtbedarf: Licht;
Bodenart: steiniger Boden / Kies / Grus;

Wohlriechender Schöterich Garten / Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: steiniger Boden / Kies / Grus;
Broncho-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®Erkältungs-Entoxin®D.-B.-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 3 (gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Erysimum


>> Alle Pflanzen der Gattung Erysimum

 

QR-Code für Wohlriechender Schöterich

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz