Moltebeere - Rubus chamaemorus

Familie: Rosáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: winterhart Dornen-Stacheln Strauch Beerenpflanze

<b>Moltebeere - <i>Rubus chamaemorus</i></b>
Moltebeere - Rubus chamaemorus
Bildquelle: Wikipedia User LC-de; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Rubus: lat. ruber = Rot (Früchte) oder von indogerm. reub = reißen (wg. der Sta­cheln); "Himbeere", "Brom­bee­re"

andere Namen: Multebeere, Multbeere, Schellbeere, Torfbeere

Die Moltebeere ist ein Wahrzeichen Lapplands.

Moltebeere - Rubus chamaemorus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905">Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Moltebeere - Rubus chamaemorus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Bjoertvedt">Wikipedia User Bjoertvedt</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Moltebeere - Rubus chamaemorus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Banana patrol">Wikipedia User Banana patrol</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die Moltebeere (Rubus chamaemorus) ist eine Pflanzen-Art aus der Gattung Rubus und einziger Vertreter der Untergattung Chamaemorus und gehört zur Unterfamilie der Rosoideae innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Moltebeere ist in Mitteleuropa sehr selten. Es gibt keine Vorkommen in Österreich und der Schweiz. Die sehr geringen Vorkommen in Norddeutschland sind streng geschützt. Der Bekanntheitsgrad stieg mit der Abbildung der Moltebeere auf der finnischen 2-Euro-Münze.


Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Die Frucht wurde wegen ihres hohen Ascorbin- und Benzoesäure-Gehaltes (letzterer bewirkt eine äußerst gute Lagerbarkeit) von nordischen Seeleuten und amerikanischen Inuit gleichermaßen als Mittel gegen Skorbut geschätzt.

Die Blätter der Moltebeere werden aufgrund ihres Gehaltes an Gerbsäure gegen Durchfall verwendet. Die Pflanze enthält darüber hinaus Diosgenin, ein Steroid und Vorstufe des weiblichen Hormons Progesteron, das gegen Gicht und Rheuma angewandt wird.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Betula alba - SilberbirkeDr. Koll Gemmoextrakt: Abies pectinata – EdeltanneGemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - PreiselbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - Haselnuss

Moltebeere - Garten/Anbau

Pflanzung von 4 bis 4
Lichtanspruch: Licht;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz