Kegelfrüchtiges Leimkraut - Silene conica

Familie: Caryophyllaceae
Steckbrief | Systematik

<b>Kegelfrüchtiges Leimkraut - <i>Silene conica</i></b>
Kegelfrüchtiges Leimkraut - Silene conica
Bildquelle: Wikipedia User Fornax; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Silene: n. Silen, dem Begleiter des Bacchus, der der Sage nach im­mer mit Geifer (= sialon) bedeckt war; "Leim­kraut"


Kegelfrüchtiges Leimkraut - Silene conica; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany">Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Kegelfrüchtiges Leimkraut - Silene conica; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Fornax">Wikipedia User Fornax</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die einjährige krautige Pflanze erreicht eine Höhe von etwa 15 bis 30 cm. Der Stängel ist unverzweigt oder auch ästig, besitzt 6 bis 9 längere Internodien und ist an den unteren Knoten verdickt. Er ist dicht und kurz behaart. Die ebenfalls dicht kurzhaarigen Laubblätter sind schmal-länglich-linealisch geformt, ungestielt, etwa 15 bis 40 mm lang und 1 bis 5 mm breit. Der Blütenstand besteht aus wenigblütigen Dichasien. Der Kelch ist etwa 10 bis 15 mm lang, erst spitzkegelig, später bauchig geformt und am Grunde etwas abgeplattet. Er ist von 30 Nerven gestreift. Die Kelchzähne sind spitz und etwa 4 bis 5 mm lang. Die Krone ist rosafarben, etwa 13 bis 20 mm lang und besitzt eine zweispaltige Platte mit einer Nebenkrone. Die Blüte besitzt 3 Griffel.


Standort

Das Kegelfrüchtige Leimkraut wächst auf Sandrasen, Dünen und an Böschungen. Es bevorzugt trockene, kalkarme Sandböden.

Verbreitung/Vorkommen

Das Kegelfrüchtige Leimkraut ist in Deutschland selten im Rhein-Main-Gebiet (Großer Sand (Mainz)) sowie in Ostdeutschland zu finden.
D.-B.-Entoxin® NUresin-Entoxin®Prostata-Entoxin® NNeolin-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz