Steife Rauke - Sisymbrium strictissimum

Familie: Kreuzblütler - Brassicaceae


Steife Rauke Info

Sisymbrium: gr. Pflanzenname; "Rauke"

Die Steife Rauke ist der einzige mitteleuropäische Vertreter der Rauken mit ungeteilten Laubblättern.

Die Steife Rauke ist ein 80 bis 170 (selten bis 200) cm hoher Hemikryptophyt. Der Stängel ist oben kurz behaart. Ihre Laubblätter sind ungeteilt. Nur selten sind die untersten Blätter am Grund fiederspaltig. Die Laubblätter sind eiförmig bis breit lanzettlich und 2 bis 3 cm breit. Zumindest die Unterseite ist dicht weich behaart. Die Laubblätter sind grob gezähnt oder annähernd ganzrandig.

Die Blütentraube ist blattlos. Die Krone ist gelb. Die Kelchblätter sind 5 bis 6 mm lang, die beiden äußeren tragen Hörner. Blütezeit ist Juni und Juli. Die Samen stehen einreihig und sind 2 bis 3 mm lang.


Standort

Die Pflanze wächst in nährstoffreichen Gebüsch- und Auwald-Säumen. Häufig ist sie nahe Burgen und Burgruinen zu finden. Sie wächst vorwiegend über Kalk. Sie kommt zerstreut in der collinen und submontanen Höhenstufe vor.

Verbreitung/Vorkommen

Die Steife Rauke ist in Eurasien beheimatet und kommt hier in der submeridional-südtemperaten Florenzone vor, wobei der Kontinentalitätsgrad c3 bis c5 (von 10) beträgt.

In Deutschland kommt sie zerstreut in Mittel- und Nord-Bayern und Baden-Württemberg vor, selten in Süd-Hessen, Mittel- und Nord-Thüringen, in Sachsen an der Elbe bis Meißen, in Sachsen-Anhalt und Südost-Niedersachsen. Als Neophyt kommt sie selten in Nord-Sachsen bei Leipzig und Schwepnitz vor.

In Österreich kommt die Steife Rauke in allen Bundesländern vor. In Liechtenstein fehlt sie.

Steife Rauke Steckbrief

Blütenfarbe: gelb;
Höhe/Länge von 50cm bis 1,5m
Blütezeit von Juni bis Juli
Lebensraum: Äcker, Getreidefelder, Brachen; Auen; gestörte Standorte: Schutt- und Kiesplätze, Wege, Straßenränder, Unkrautfluren, Stadt, Pflasterritzen, u.a.; Staudenfluren, mont. und alp. Hochstaudenfluren; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: geteilt
Blattrand: gesägt; gezähnt;
Trockenfrüchte: Schote
Häufigkeit: sehr selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Zeigerpflanze: Wärmezeiger;
Höhenstufen: Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 0m
Höhenstufe max. in den Alpen: 700m
Lichtbedarf: Halbschatten; Licht;
Nährstoffbedarf: nährstoffreich;
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; toniger Boden / Tonboden;
Bodenfeuchte: frisch;

Steife Rauke Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;
Viscum-Entoxin® ND.-B.-Entoxin® NEkzem-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie VU (Verletzlich)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 3 (gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Sisymbrium


>> Alle Pflanzen der Gattung Sisymbrium

 

QR-Code für Steife Rauke

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz