Berg-Hellerkraut - Thlaspi montanum

Familie: Brassicaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: immergrün Alpenpflanze

<b>Berg-Hellerkraut - <i>Thlaspi montanum</i></b>
Berg-Hellerkraut - Thlaspi montanum
Bildquelle: Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Thlaspi: gr. Pflanzenname, gr. thla-ein = zerquetschen (Frucht­form); "Tä­schelkraut", "Hellerkraut"
montanus: Berg-


Berg-Hellerkraut - Thlaspi montanum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske">Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Das Berg-Hellerkraut wächst als wintergrüne, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht eine Wuchshöhe von etwa 10 bis 25 cm. Sie besitzt eine dünne, meist unterirdisch kriechende, verzweigte Grundachse. An deren Triebspitzen bilden sich blühende und sterile Rosetten. Die mit einer Länge von etwa 2 bis 5 cm ei- bis spatelförmigen Laubblätter sind in einen mehr oder weniger langen Stiel verschmälert. Der Blattrand ist leicht gezähnt. Die sterilen Rosetten blühen im zweiten Jahr. Je Rosette wachsen ein oder mehrere, unverzweigte, runde, kahle meist aufrechte Blütenstängel. Die drei bis acht sitzenden Stängelblätter sind mit einer Länge von etwa 0,5 bis 2 cm herzförmig.

Das Berg-Hellerkraut blüht vorwiegend von April bis Mai. Der Blütenstand ist zu Anfang doldentraubig ausgebildet, später streckt sie sich die Blütenstandsachse auf eine Länge von bis zu 15 cm zum traubigen Blütenstand. Die Kelchblätter sind mit einer Länge von etwa 2 bis 3 mm elliptisch geformt, grün mit weißem Hautrand und mehr oder weniger spreizend. Die mit einer Länge von etwa 5 bis 8 mm spatelförmigen Kronblätter sind mehr als doppelt so lang wie die Kelchblätter.

Die auf etwa 5 bis 10 mm langen, waagerecht abstehenden Stielen stehenden Schötchen sind mit einer Länge von etwa 5 bis 8 mm sowie einer Breite von 4 bis 7 mm rundlich-verkehrt herzförmig und sind an der Spitze etwa 1,5 mm breit geflügelt. In jedem Samenfach befinden sich etwa ein bis fünf Samen.


Dr. Koll Gemmoextrakt: Castanea vesca - EsskastanieDr. Koll Gemmoextrakt: Rosmarinus officinalis - RosmarinDr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussGemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - Heidelbeere

Berg-Hellerkraut - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffarm;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz