Emmer - Triticum dicoccon

Familie: Poáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Getreidepflanze Süßgräser

<b>Emmer - <i>Triticum dicoccon</i></b>
Emmer - Triticum dicoccon
Bildquelle: Wikipedia User Sten 2005; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

andere Namen: Zweikorn

Vor dem Zweiten Weltkrieg wurde in Thüringen und Süddeutschland Emmer noch bisweilen angebaut. Heute ist der Anbau fast auf Null zurückgegangen.
Die über 200 Arten der Gattung Cuscuta sind fast weltweit verbreitet. Sie besitzen kein Blattgrün und ernähren sich parasitisch von anderen Pflanzenarten. Seide oder auch Teufelszwirn (Cuscuta) ist die einzige Gattung der Tribus Cuscuteae innerhalb der Pflanzenfamilie der Windengewächse (Convolvulaceae). Weitere deutsche Trivialnamen sind Jungfernhaar, Kletterhur, Schmarotzerseide und Hexenseide.


Emmer (Triticum dicoccon) ist eine Weizenart. Er ist, zusammen mit Einkorn, eine der ältesten kultivierten Getreidearten. Diese Weizenart mit lang begrannten, meist zweiblütigen Ährchen wird heute in Europa kaum noch angebaut (wenn, dann im Wesentlichen der schwarze Emmer).

Wilder Emmer (Triticum dicoccoides) ist der Urvater der „Emmerreihe“ (mit 2n = 4x = 28 Chromosomen). Zu ihr gehören auch der Hartweizen (T. durum) und Kamut (T. polónicum). Die Wildform des Emmer kann mit domestiziertem tetraploiden Weizen fruchtbare Kreuzungen eingehen.

Wilder Emmer kommt in der Südosttürkei, in Syrien, im Libanon, in Jordanien, Palästina, Israel und im östlichen Irak und Iran vor (Zohary and Hopf (2000, 45). Teilweise wächst er zusammen mit dem wilden tetraploiden Weizen (Triticum araraticum), mit dem er leicht verwechselt werden kann. Nach genetischen Untersuchungen (Özkan et al. 2002) ist der domestizierte Emmer mit den Wildarten der südöstlichen Türkei am nächsten verwandt.


Verwendung in der Küche

Emmergetreide ist eiweiß- und mineralstoffreich. Aufgrund seiner mäßigen Klebereigenschaften ist Emmer nicht für die Brotherstellung geeignet. Vollkornbackwaren verleiht Emmer einen herzhaften Geschmack. Ebenso wird der Emmer für die Bierherstellung eingesetzt (dunkel, meist trüb, sehr würzig).

In Österreich wird Emmer im Waldviertel (Bundesland Niederösterreich) angebaut und über Bio-Läden und Supermärkte vertrieben.

Als italienische Spezialität bekannt ist die so genannte Zweikornsuppe (zuppa al farro), ein deftiger Emmereintopf, der vor allem für die ländlichen Gebiete der Toskana typisch ist und als klassisches Armeleutegericht gelten kann.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Wolliger Schneeball – Viburnum LantanaDr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussDr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz