Rundblättriges Hasenohr - Bupleurum rotundifolium

Familie: Doldenblütler

Kategorie: Heilpflanze  Staude  

Rundblättriges Hasenohr Info

Bupleurum: gr. bous = Rind, pleuron = Rippe (wg. der Blatt­form); "Hasenohr"
rotundifolius: rundblättrig

Das Durchwachs-Hasenohr gilt in Österreich als stark gefährdet und im nördlichen Alpenvorland als vom Aussterben bedroht.
Gefährdung in Deutschland: Kategorie 1: vom Aussterben bedroht.


Die einjährige krautige Pflanze wird etwa 15 bis 50 cm hoch. Der Stängel ist kräftig, am Grund bis 3 mm stark und im oberen Teil ästig verzweigt. Die Blätter sind von eiförmiger Gestalt. Die unteren sind am Grund etwas verschmälert und gestielt oder sitzend, die mittleren und oberen sind durchwachsen.

Die Dolden sind meist 5 bis 7-strahlig und besitzen keine Hülle. Die in der Regel 5 bis 6 Hüllchenblätter sind rundlich-eiförmig gestaltet, gelbgrün und spitz. Sie sind zwei- bis dreimal so lang wie das Döldchen. Die Krone ist goldgelb.

Früchte
Die Frucht ist schwarz, etwa 3 bis 4 mm lang, elliptisch geformt und besitzt wenig hervortretende Rippen.

Blühende Pflanzen haben eine frappante, wenn auch bloß sehr oberflächliche Habitusähnlichkeit mit manchen Wolfsmilch-Arten. Die Art blüht vorwiegend in den Monaten Juni bis August.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 16, seltener 22.


Standort

Bupleurum rotundifolium wächst in Ackerunkrautgesellschaften. Es bevorzugt trockene, nährstoff- und kalkreiche, lehmige oder tonige Böden. Es kommt in Mitteleuropa besonders im Sedo-Neslietum vor und ist eine Caucalidion-Verbandscharakterart.

Verbreitung/Vorkommen

Das Rundblättrige Hasenohr kommt in Mittel- und Südeuropa bis in den Kaukasus und Persien vor. Adventiv ist es auch in Nordamerika, Australien und Neuseeland zu finden. In der Schweiz ist die Art selten und stark gefährdet, gebietsweise auch vom Aussterben bedroht.

Bupleurum rotundifolium ist in Deutschland im mittleren Gebiet sehr selten zu finden. Darüber hinaus ist es nur gelegentlich verschleppt vorkommend.

In Österreich tritt das Durchwachs-Hasenohr selten bis sehr selten insbesondere im pannonischen Gebiet auf. Die Vorkommen erstrecken sich auf die Bundesländer Wien, Niederösterreich und das Burgenland sowie unbeständig oder nur lokal auf die Steiermark und Kärnten. In Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg ist die Art ausgestorben.

Die Art ist in Europa wohl erst mit dem Menschen eingewandert. Die ursprüngliche Heimat ist vermutlich Vorderasien.

Rundblättriges Hasenohr Steckbrief

Blütenfarbe: gelb; grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 15cm bis 50cm
Blütezeit von Juni bis Juli
Lebensraum: Äcker, Getreidefelder, Brachen;
Blütenstand: Doppeldolde zusammengesetzte Dolde
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: Blätter stengelumfassend; Blattfarbe deutlich blaugrün (=glauk);
Trockenfrüchte: Doppelachäne (Apiaceae)
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: einjährig;
Zeigerpflanze: Tonzeiger;
Höhenstufen: Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe max. in den Alpen: 800m
Nährstoffbedarf: nährstoffreich;
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
PH-Wert Boden: mild; neutral;
Bodenfeuchte: mäßig trocken;

Rundblättriges Hasenohr Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Rosidae - Rosenähnliche
Ordnungsgruppe:
Umbelliflorae - Doldenblütige
Ordnung:
Apiales - Doldenblütlerartige (Araliales)
Familie:
Apiaceae
Gattung:
Bupleurum
Art:
rotundifolium

Rundblättriges Hasenohr Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;
Viscum-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® NProstata-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie EN (Stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 2 (stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 1 (vom Aussterben bedroht)


Weitere Pflanzen der Gattung Bupleurum



 

QR-Code für Rundblättriges Hasenohr

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz