Kurzährige Segge - Carex brachystachys

Familie: Cyperaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Sauergräser

<b>Kurzährige Segge - <i>Carex brachystachys</i></b>
Kurzährige Segge - Carex brachystachys
Bildquelle: Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany; Bildlizenz: Public Domain;

Carex: lat. carex = Riedgras; "Segge"

Die Gattung Carex ist außerordentlich formen- und artenreich. Sie umfasst momentan mindestens 150 zum Teil schwer unterscheidbare Arten bzw. Unterarten und Übergangsformen, die nur mit spezieller Literatur zu bestimmen sind.

Kurzährige Segge - Carex brachystachys; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Deutschlands Flora in Abbildungen 1796">Deutschlands Flora in Abbildungen 1796</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;

Die Kurzährige Segge ist eine ausdauernde Pflanze, wächst dichthorstig und bildet keine Ausläufer. Sie wird 15 bis 40 cm hoch. Die Stängel sind dünn, rund, schlaff und glatt. Sie sind nur an der Basis beblättert und meist leicht länger als die Blätter. Die Blätter sind fein borstlich gerollt und bis 1 mm breit. Die grundständigen Blattscheiden sind braun bis rotbraun und zerfallen in Platten.

Das einzige männliche Ährchen ist hell rostbraun und lang gestielt. An seiner Spitze stehen manchmal weibliche Blüten. Die zwei oder drei weiblichen Ährchen sind lockerblütig und 1,5 bis 2 cm lang. Dabei sind sie 7- bis 10-mal so lang wie breit. Sie stehen voneinander entfernt, ihr Stiel ist lang und dünn. Sie hängen zur Fruchtreife. Das untere Hüllblatt ist meist kürzer als das Ährchen.

Die Tragblätter sind purpur-braun, haben einen schmalen Hautrand und eine grüne Mittelader. Sie sind ganzrandig, nicht lang zugespitzt. An der Spitze sind sie manchmal leicht gesägt. Sie sind kürzer als die Frucht. Der Griffel trägt drei Narben. Blütezeit ist Juni bis August.

Die Frucht ist 3 bis 4 mm lang, kahl und feinadrig. Die Form ist lanzettlich schlank, dabei 3- bis 4-mal so lang wie dick. Sie verschmälert sich allmählich in den Schnabel.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 40.


Standort

Sie wächst in feuchten Kalkfelsspalten, auf überrieselten Felsen, in Schluchten und auf Kalktuff. Sie ist eine Charakterart des Caricetum brachystachyos aus dem Verband Cystopteridion. Sie steigt bis 2200 m Meereshöhe auf. In den Allgäuer Alpen kommt sie im Tiroler Teil von 1330 Metern im Höhenbachtal bis 2040 Metern nahe den Schochenalpseen bei Holzgau vor.

Verbreitung/Vorkommen

Die Art kommt in den Gebirgen von Mittel- und Südeuropa vor und ist ein submeridional-subalpines bis temperat-subalpines, ozeanisches Florenelement. Sie ist in den Alpen verbreitet und kommt auch im Schwarzwald vor.
Ekzem-Entoxin® NProstata-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®Adenolin-Entoxin® NN

Kurzährige Segge - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden;
Boden Feuchte: feucht; nass;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz