Alpen-Mannschild - Androsace alpina

Familie: Primelgewächse - Primulaceae

Kategorie: Sukkulente  Alpenpflanze  Steingarten  

Alpen-Mannschild Info

Androsace: gr. andros = Mann, sakos = Schild (schildförmige Blät­ter der Typusart); "Manns­schild"
alpinus: alpin

andere Namen: Blauer Speik

Der Alpen-Mannsschild (Androsace alpina), auch Gletscher-Mannsschild, ist eine Pflanzenart, die zur Gattung Mannsschild (Androsace) in der Familie der Primelgewächse (Primulaceae) gehört.

Der Alpen-Mannsschild wächst als ausdauernde krautige Pflanze und bildet einen 1 bis 3 Zentimeter hohen, lockeren Rasen oder flache Polster. Die Pflanzenteile sind mit den zwei- bis achtstrahligen Sternhaaren überzogen. Die in Rosetten angeordneten Laubblätter sind bei einer Länge von 3 bis 6 Millimeter länglich-eiförmig bis lanzettlich und nur am Rand, Spitze und Unterseite behaart.

Die einzelnen Blüten sind kurz gestielt und überragen die Blätter kaum oder nur wenig. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Der Kelch ist bis zur Mitte geteilt, mit schmal lanzettlichen Zipfeln. Die Krone besitzt einen Durchmesser von 7 bis 8 Millimeter und ist rosafarben oder weiß aber in jedem Fall mit gelbem Schlundring.

Die Blütezeit reicht von Juni bis August.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 40.


Standort

Als Standort bevorzugt diese kalkmeidende Pflanze feuchte, lange mit Schnee bedeckte Böden, Schutt und Fels. Er gedeiht in Höhenlagen zwischen 2.200 und 4.200 Meter und gehört somit zu den zehn am höchsten steigenden Alpenpflanzen. Der Alpen-Mannsschild ist namensgebend für die Alpenmannsschildhalde. Er ist eine Charakterart des Androsacetum alpinae aus dem Verband Androsacion alpinae.

Verbreitung/Vorkommen

Der Alpen-Mannsschild ist ein Endemit der Alpen, insbesondere in den Silikatketten. Das Verbreitungsgebiet umfasst das Areal von der Dauphiné bis Kärnten und die Steiermark. Er fehlt in Bayern. In Österreich kommt er zerstreut bis selten in den Bundesländern Steiermark, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg (Oberösterreich ungeklärt) vor.

Alpen-Mannschild Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn; weiß;
Höhe/Länge von 1cm bis 5cm
Blütezeit von Juni bis August
Lebensraum: Gebirge; Mauern, Felsen, Felsspalten; Staudenfluren, mont. und alp. Hochstaudenfluren; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Endständige Einzelblüte
Blattstellung: grundständige Blattrosette / Blätter
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Häufigkeit: häufig
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 1500m
Höhenstufe max. in den Alpen: 4000m
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Alpen-Mannschild Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Dr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia MacaGemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - HeidelbeereDr. Koll GemmoKomplex Nr. 2Dr. Koll Gemmoextrakt: Rosmarinus officinalis - Rosmarin

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz