Immergrünes Felsenblümchen - Draba aizoides

Familie: Brassicaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: immergrün Steingarten Alpenpflanze

<b>Immergrünes Felsenblümchen - <i>Draba aizoides</i></b>
Immergrünes Felsenblümchen - Draba aizoides
Bildquelle: Dr. Walter Welss Botanischer Garten Erlangen; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Draba: gr. Pflanzenname drabe; "Felsenblümchen", "Hunger­blüm­chen"


Immergrünes Felsenblümchen - Draba aizoides; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Selso">Wikipedia User Selso</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Immergrünes Felsenblümchen - Draba aizoides; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Don Pedro28">Wikipedia User Don Pedro28</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Draba_aizoides1.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Draba_aizoides1.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Draba_aizoides1.JPG</a>Immergrünes Felsenblümchen - Draba aizoides; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Ghislain118">Wikipedia User Ghislain118</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Draba_aizoides_1.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Draba_aizoides_1.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Draba_aizoides_1.JPG</a>

Die mehrjährige krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von etwa 5 bis 10 cm. Die bis zu 2 cm langen Blätter bilden dichte Rosetten. Es sind keine Stängelblätter vorhanden.

Die traubenförmigen Blütenstände sind drei- bis 20-blütig. Die zwittrigen, vierzähligen Blüten sind gestielt. Die Kronblätter sind anfangs gelb werden oft später weißlich. Die Fruchtstiele werden etwa 5 bis 15 mm lang. Die Früchte sind Schötchen und sind 6 bis 13 mm lang, oben zugespitzt, meist kahl, selten am Rand spärlich behaart.


Standort

Die kalkliebende Pflanze bevorzugt Felsspalten und Steinschutt bis in die alpine Höhenstufe.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet der Art ist auf die Bergländer Süd- und Mitteleuropas beschränkt, von den Pyrenäen, dem Appennin und den Alpen bis zu den Karpaten mit Vorposten in Belgien und in Wales. Bei den Vorkommen in der collinen bis montanen Höhenstufe handelt es sich um Eiszeitrelikte.
Dr. Koll Pflanzenextrakt: Chlorella - Dr. KollDr. Koll Gemmoextrakt: Olea europaea - OliveGemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll GemmoKomplex Nr. X - Rachenspray

Immergrünes Felsenblümchen - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;

Sonstiges

Das Immergrüne Felsenblümchen gehört zum Grundstock der nivalen Flora und ist durch immergrüne, ledrige Blätter an extreme Standorte ausgezeichnet angepasst. Die im Herbst vorgebildeten Blüten können auch ohne Schneeschutz überwintern. Bei schlechtem Wetter ist auch Selbstbestäubung möglich. Früchte reifen erst im Winter nach. Die Pflanze zählt daher zu den sogenannten Winterstehern.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz