Buchsblättriges Kreuzblümchen - Polygala chamaebuxus

Familie: Kreuzblümchengewächse

Kategorie: immergrün  Staude  Alpenpflanze  Frühblüher  

Buchsblättriges Kreuzblümchen Info

Polygala: gr. polys = viel, gala = Milch (Futterpflanze f. Milch); "Kreuz­blume"

andere Namen: Syn. Polygaloides Chamaebuxus (L.), Buchs-Kreuzblume, Alpen-Zwergbuchs, Buchsblättrige Kreuzblume, Immergrüne Kreuzblume, Waldmyrte

Vegetative Merkmale

Die Buchs-Kreuzblume ist ein immergrüner Halbstrauch und erreicht Wuchshöhen von 5 bis 30 Zentimetern. Sie besitzt im unteren Teil verholzte Sprossachsen. Die jungen Stängel sind abstehend behaart, im Alter jedoch zunehmend kahl und braun.
Generative Merkmale

Die Blüten stehen einzeln bis dritt in den Achseln der mittleren und oberen Blätter oder am Ende des Stängels. Die zwittrigen Blüten sind bei einer Länge von 0,5 bis 3 Zentimetern zygomorph mit doppelter Blütenhülle. und Die fünf Kelchblätter sind sehr ungleich gestaltet, das oberste ist gespornt, die beiden unteren sind kleiner. Die beiden seitlichen Kelchblätter sind größer und blütenblattartig, gewöhnlich aufwärtsgerichtet oder etwas zurückgeschlagen. Die Farbe der Kelchblätter ist entweder cremeweiß, gelblich, braunrot oder intensiv purpurfarben. Es sind drei Kronblätter vorhanden, wobei das untere schiffchenartig und mit fransigem Anhängsel versehen ist. Die Farbe der Kronblätter ist weißlich bis gelborange, beim Verblühen zunehmend dunkler bis braunorange. Die acht Staubblätter sind zu einer offenen Röhre verwachsen.

Die fleischigen Kapselfrüchte sind rundlich-herzförmig und abgeflacht. Die dunkelbraunen Samen sind eiförmig und langhaarig
Chromosomenzahl

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 38 oder 44+1-4B.

Ökologie und Phänologie

Vegetative Vermehrung erfolgt durch Ausläufer.

Bestäuber sind ausschließlich Hummeln. Die Blütezeit reicht von April bis Mai und nicht selten ein zweites Mal von September bis Oktober.

Die Samen besitzen ein gelapptes Elaiosom zur Ameisenausbreitung. Daneben erfolgt Wind- und Wasserhaftausbreitung. Fruchtreife ist von Juli bis August.


Standort

Als Standort werden lichte Kiefernwälder, Legföhrengebüsche, steinige Matten und Magerrasen meist auf Kalk oder Dolomit bevorzugt. Diese Art ist nicht selten auch auf Granitverwitterungsböden anzutreffen. Sie ist in Mitteleuropa eine Ordnungscharakterart der Erico-Pinetalia, kommt aber auch im Verband Seslerion vor.

Verbreitung/Vorkommen

Die Buchs-Kreuzblume ist in Mitteleuropa in den Alpen von Südfrankreich bis in die Ostalpen (Pyrenäen bis zum Balkangebirge). In den Alpen steigt sie bis in Höhenlagen 2500 Metern auf, in den Allgäuer Alpen an der Jöchelspitze bis zu 2200 Meter.

Vereinzelt kommt sie auch im Bayerischen Wald, in dem Fränkischen, Schwäbischen und Schweizer Jura und in der Baar vor. In Österreich ist diese Art häufig bis zerstreut in allen Bundesländern anzutreffen.

Sonstiges

In den Südalpen wächst eine größerblütige Form, deren Blüten bis auf das gelbe Schiffchen purpurrosa gefärbt sind. Zwergbuchs (Polygala chamaebuxus var. chamaebuxus) ist in Zentraleuropa, Apenninen und auf dem Balkan verbreitet. Der Großblütige Zwergbuchs (Polygala chamaebuxus var. grandiflora Gaudin, syn. Polygala chamaebuxus 'Purpurea') ist im Tessin und in Graubünden verbreitet. Diese Pflanze ist ein immergrüner Halbstrauch und blüht April-Mai.

Buchsblättriges Kreuzblümchen Steckbrief

Blütenfarbe: gelb; rot, rosa oder purpurn; weiß;
Höhe/Länge von 10cm bis 20cm
Blütezeit von April bis Juni
Lebensraum: Gebirge; Magerrasen; Mauern, Felsen, Felsspalten; Mittelgebirge; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Verholzungsgrad: Stängel krautig
Trockenfrüchte: Kapsel
Häufigkeit: sehr häufig
Lebensdauer: Holzgewächs;
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 800m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2500m
Lichtbedarf: Halbschatten;
Nährstoffbedarf: basenreich;
Bodenart: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
PH-Wert Boden: mäßig sauer; mild;
Bodenfeuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;

Buchsblättriges Kreuzblümchen Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Rosidae - Rosenähnliche
Ordnungsgruppe:
Pinnatae - Fiederblättrige
Ordnung:
Polygalales - Kreuzblümchenartige
Familie:
Polygalaceae
Gattung:
Polygala
Art:
chamaebuxus

Buchsblättriges Kreuzblümchen Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Uresin-Entoxin®Broncho-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®Ekzem-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie V (Arten der Vorwarnliste)


Weitere Pflanzen der Gattung Polygala


>> Alle Pflanzen der Gattung Polygala

 

QR-Code für Buchsblättriges Kreuzblümchen

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz