Sumpf-Straußgras - Agrostis canina

Familie: Poaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Süßgräser

<b>Sumpf-Straußgras - <i>Agrostis canina</i></b>
Sumpf-Straußgras - Agrostis canina
Bildquelle: Wikipedia User Javier martin; Bildlizenz: Public Domain;

Agrostis: gr. agros = Acker, Name von Ackergräsern; "Strauß­gras"
caninus: Hund(s)-

Das Gras ist vivipar (lebendgebärend). Die Samen keimen bereits an der Pflanze.

Sumpf-Straußgras - Agrostis canina; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany">Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Sumpf-Straußgras - Agrostis canina; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Javier martin">Wikipedia User Javier martin</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Agrostis_canina_Habitus_2010-4-02_SierraMadrona.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Agrostis_canina_Habitus_2010-4-02_SierraMadrona.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Agrostis_canina_Habitus_2010-4-02_SierraMadrona.jpg</a>Sumpf-Straußgras - Agrostis canina; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Fabelfroh">Wikipedia User Fabelfroh</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Agrostis_canina.jpeg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Agrostis_canina.jpeg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Agrostis_canina.jpeg</a>

Das Hunds-Straußgras (Agrostis canina), auch Sumpf-Straußgras genannt, ist eine Pflanzenart der Straußgräser (Agrostis) in der Familie der Süßgräser (Poaceae). Es ist eine Pionierpflanze an Ufern, in Flachmooren und auf abgetorften Böden.

Das Hunds-Straußgras ist ausdauernde krautige Pflanze unt erreicht Wuchshöhen von 15 bis 75 Zentimetern. Es bildet blaugrüne Rasen und hat lange oberirdische Kriechsprossen mit vollständig ausgebildeten Blättern, an den Knoten werden Wurzeln und Blattbüschel gebildet. Man findet keine unterirdischen Ausläufer. Die kahlen Halme besitzen drei bis sechs Knoten (Nodien). Die Blatthäutchen bilden einen 2 bis 4 Millimeter langen, häutigen Saum. Die Blattspreiten werden 3 bis 15 Zentimeter lang und 1 bis 2 Millimeter breit.

Die Rispe ist 4 bis 15 Zentimeter lang und bis 7 Zentimeter breit. Drei bis sieben Seitenäste gehen in Büscheln von der Hauptachse ab. Die Ährchen sind einblütig und 1,8 bis 2,5 Millimeter lang. Die Hüllspelzen sind einnervig, etwa gleich lang wie die Ährchen, wobei die obere etwas kürzer als die untere ist. Die Deckspelze ist fünfnervig, breit-lanzettlich, glatt und kahl und 1,5 bis 1,8 Millimeter lang. Die gekniete Granne wird 2 bis 4,5 Millimeter lang. Die Vorspelze wird 0,3 bis 0,4 Millimeter. Die Staubbeutel sind 1 bis 1,5 Millimeter lang, die Frucht etwa 1,2 Millimeter. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 14. Die Blütezeit ist von Juni bis August.

Das Hunds-Straußgras unterscheidet sich vom Schmalrispigen Straußgras (Agrostis vinealis) und auch anderen Grasarten mit kurzen Grannen und kurzen Vorspelzen durch die belaubten Kriechsprosse und die langen Staubblätter.


Standort

Man findet es in Flach- und Quellmooren, auf nassen Wiesen und Wegen, in Bruchwäldern, auf Schlammböden abgelassener Teiche und an der Küste in grasigen Dünentälern.

Verbreitung/Vorkommen

Das Hunds-Straußgras kann in ganz Europa gefunden werden. Da es auch für Rasen verwendet wird, wurde es in andere gemäßigte Gebiete eingeführt. Das Hunds-Straußgras bildet stellenweise dichte Bestände und ist von der Ebene bis in die Gebirge verbreitet.
Gemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll Pflanzenextrakt: Gerstengras – Hordeum vulgareDr. Koll Gemmoextrakt: Schwarzerle – Alnus glutinosaDr. Koll Gemmoextrakt: Betula alba - Silberbirke

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz