Dubys Veilchen - Viola dubyana

Familie: Violaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Steingarten Alpenpflanze

<b>Dubys Veilchen - <i>Viola dubyana</i></b>
Dubys Veilchen - Viola dubyana
Bildquelle: Wikipedia User Don Manfredo; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Viola_dubayana_838.JPG


Viola: lat. Pflanzenname; "Veilchen"


Dubys Veilchen - Viola dubyana; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Don Manfredo">Wikipedia User Don Manfredo</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Viola_dubayana_837.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Viola_dubayana_837.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Viola_dubayana_837.JPG</a>

Dubys Veilchen wächst als verzweigte, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 25 cm. Die oberirdischen Pflanzenteile sind kahl oder kurz behaart. Die unteren Laubblätter besitzen eine breit-eiförmige Blattspreite mit gekerbtem Rand. Die oberen Laubblätter bestehen aus einem Blattstiel und einer schmal-lanzettlichen Blattspreite. Die Nebenblätter sind fast so lang wie die Laubblätter und fingerförmig in drei bis sieben schmale, linealische Abschnitte geteilt.

Die Blütezeit reicht von Mai bis Juli. Die zygomorphen Blüten sind 20 bis 25 mm groß mit doppelter Blütenhülle. Die Kelchblätter sind lanzettlich mit kurzen, rundlichen Anhängseln. Die violetten Kronblätter sind schmal-eiförmig, die seitlichen und das untere Kronblatt besitzen dunkle Flecke oder Striche am Grund, das untere Kronblatt weist einen gelben Fleck auf. Der gerade Sporn ist mit einer Länge von 5 bis 6 mm gut halb so lang wie das restliche Kronblatt.


Standort

In den subalpinen bis alpinen Höhenstufen gedeiht Dubys Veilchen in Höhenlagen zwischen 1000 und 2100 Meter in Kalkschutt, auf Magerrasen und in Felsspalten.

Verbreitung/Vorkommen

Dubys Veilchen ist endemisch in den Südlichen Kalkalpen zwischen dem Comer See und dem Gardasee.
Gemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - PreiselbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Juniperus communis - WacholderDr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussDr. Koll GemmoKomplex Nr. 1

Dubys Veilchen - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: steiniger Boden / Kies / Grus;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz