Die Pflanzenarten der Gattung Anemone:

Apennin-Windröschen - Anemone apennina

Familie: Hahnenfußgewächse

Das Apennin-Windröschen (Anemone apennina) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Windröschen (Anemone) in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)....

Giftigkeit umstritten

Balkan-Windröschen - Anemone blanda

Familie: Hahnenfußgewächse

Das Balkan-Windröschen ist eine ausdauernde Pflanze mit einem knolligen Rhizom als Überdauerungsorgan, die Wuchshöhen von 7 bis 25 Zentimeter erreicht....

Bastard-Windröschen - Anemone x seemenii

Familie: Hahnenfußgewächse

Anemone: gr. anemos = Wind; "Windröschen", "Busch­wind­rös­chen"

Berghähnlein - Anemone narcissiflora

Familie: Hahnenfußgewächse

Das Narzissen-Windröschen (Anemone narcissiflora) ist aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Die mehrjährige krautige Pflanze kommt...

giftig

Busch-Windröschen - Anemone nemorosa

Familie: Hahnenfußgewächse

Die mehrjährige, krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von 11 bis 25 Zentimeter. Zur Blütezeit zwischen März und April/Mai fehlen grundständige Blätter,...

giftig

Gelbes Windröschen - Anemone ranunculoides

Familie: Hahnenfußgewächse

Die mehrjährige krautige Pflanze bildet einen 10 bis 30 Zentimeter hohen, aufrechten Blütenstängel. Zur Blütezeit zwischen März/April und Mai fehlen...

giftig

Großes Windröschen - Anemone sylvestris

Familie: Hahnenfußgewächse

Der abstehend behaarte, 15 bis 35 cm hohe aufrechte Stängel der krautigen Pflanze trägt die endständige weiße Blüte mit meist fünf breit-eiförmigen...

Herbst-Anemone - Anemone hupehensis

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Herbst-Anemone wächst als ausdauernde krautige Pflanze. Als Überdauerungsorgane bildet sie verzweigte aufrechte, verholzende, kurze Knollen mit einer...

giftig

Tiroler Windröschen - Anemone baldensis

Familie: Hahnenfußgewächse

Es ist eine krautige Pflanze, die 5 bis 15 cm hoch wird. Die Laubblätter sind dreizählig zusammengesetzt, die einzelnen Blättchen sind nochmals dreischnittig...

 

Wusstest Du schon?

Die meisten Leguminosen gehen in ihren Wurzelknöllchen eine Symbiose mit stickstofffixierenden Bakterien (Rhizobium) ein und tragen dadurch zur Fruchtbarkeit des Bodens bei (s. Gründüngung) bzw. sind dadurch in extrem stickstoffarmen Böden z.B. Akazien in der „Wüste“ erst lebensfähig.

Behaarte Wicke

Behaarte Wicke - Vicia hirsuta




meist gesucht

essbare Wildpflanzen
Alle Pflanzenfamilien im Überblick
Bienenblumen
Garten/Anbau
 

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz