Pflanzen aus der Familie der Hahnenfußgewächse - Ranunculaceae

Sardischer Hahnenfuß - Ranunculus sardous

Familie: Hahnenfußgewächse

In Deutschland steht der Sardische Hahnenfuß auf der Roten Liste und ist dort als 3 eingestuft. Besonders die Beseitigung von Acker-Söllen, die intensivierte...

gering giftig bis giftig

Scharbockskraut - Ficaria verna

Familie: Hahnenfußgewächse

Der Name des Scharbockskrauts leitet sich von Scharbock (Skorbut) ab, da seine Vitamin-C-haltigen Blätter gegen diese Mangelerscheinung eingenommen wurden.

giftig

Scharfer Hahnenfuß - Ranunculus acris

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

giftig

Schild-Wasser-Hahnenfuß - Ranunculus peltatus

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Schmalblättrige Wiesenraute - Thalictrum simplex

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Schmalblättrige Wiesenraute ist eine sommergrüne[1], ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 10 Zentimeter erreicht. Sie besitzt...

Schwarzkümmel - Nigella sativa

Familie: Hahnenfußgewächse

„Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“ Dieser Spruch Mohammeds (570-632 n. Chr.) im Hadith (Buchari) verhalf der Gewürzpflanze in...

Schwarzviolette Akelei - Aquilegia atrata

Familie: Hahnenfußgewächse

Der Lotuseffekt kann nicht nur bei der Lotuspflanze beobachtet werden. Auch bei der Akelei funktioniert das.

Seguiers Hahnenfuß - Ranunculus seguieri

Familie: Hahnenfußgewächse

Der Seguier-Hahnenfuß ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 8 bis 15 Zentimetern erreicht. Die aufrechten bis bogig aufsteigenden...

gering giftig bis giftig

Sommer-Adonisröschen - Adonis aestivalis

Familie: Hahnenfußgewächse

Das Sommer-Adonisröschen wurde zur Blume des Jahres 1984 gewählt.

sehr giftig

Spanischer Rittersporn - Consolida hispanica

Familie: Hahnenfußgewächse

Protoanemonin (auch Anemonol oder Ranunculol[4]) ist ein Lacton der Hydroxy-penta-2,4-diensäure, welches in unterschiedliche Konzentration als Toxin...

Spreizender Wasser-Hahnenfuß - Ranunculus circinatus

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Stauden Rittersporn - Delphinium x cultorum

Familie: Hahnenfußgewächse

Protoanemonin wird bei Verletzung der Pflanzen freigesetzt und bei Kontakt mit der Haut oder Schleimhaut kommt es zu Vergiftungserscheinungen wie Rötung,...

giftig

Stephanskraut - Delphinium staphisagria

Familie: Hahnenfußgewächse

Protoanemonin wird bei Verletzung der Pflanzen freigesetzt. Bei Kontakt mit der Haut oder Schleimhaut kommt es zu Vergiftungserscheinungen wie Rötung,...

sehr giftig bis tötlich giftig

Stinkende Nieswurz - Helleborus foetidus

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Pflanze ist vor allem durch Inhaltsstoffe, vor allem durch Saponine, Ranuncosid in den Stängeln und Blättern und untergeordnet Protoanemonin stark...

sehr giftig

Sumpfdotterblume - Caltha palustris

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Sumpfdotterblume wurde in Deutschland zur „Blume des Jahres 1999“ gewählt. Mit dieser Wahl sollte stellvertretend auf den Artenverlust aufmerksam...

gering giftig bis giftig

Tauern-Eisenhut - Aconitum tauricum

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Giftigkeit ist von der Eisenhutart, den Standortbedingungen sowie den genetischen Faktoren der einzelnen Pflanze abhängig. Das Aconitin wird rasch...

sehr giftig bis tötlich giftig

Tiroler Windröschen - Anemone baldensis

Familie: Hahnenfußgewächse

Es ist eine krautige Pflanze, die 5 bis 15 cm hoch wird. Die Laubblätter sind dreizählig zusammengesetzt, die einzelnen Blättchen sind nochmals dreischnittig...

Trollblume - Trollius europaeus

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Trollblume wurde zur Blume des Jahres 1995 gewählt. Die Pflanze ist bundesweit im Bestand gefährdet und in Nordwestdeutschland bereits verschwunden;...

Vielblütiger Hain-Hahnenfuß - Ranunculus polyanthemos

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Weißfrüchtiges Christophskraut - Actaea rubra forma neglecta

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Teile der Pflanze sind giftig. In Nordamerika, wo die Pflanze heimisch ist, wurden keine Fälle schwerer Vergiftungen oder Todesfälle gemeldet,...

giftig bis sehr giftig

Wenden-Gold-Hahnenfuß - Ranunculus cassubicus

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Wendenblättriger Gold-Hahnenfuß - Ranunculus cassubicifolius

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Wiesen-Kuhschelle - Pulsatilla pratensis

Familie: Hahnenfußgewächse

Protoanemonin (auch Anemonol oder Ranunculol[4]) ist ein Lacton der Hydroxy-penta-2,4-diensäure, welches in unterschiedliche Konzentration als Toxin in...

giftig

Winterling - Eranthis hyemalis

Familie: Hahnenfußgewächse

Zahlreiche im Handel angebotene Winterlinge kommen aus der Türkei. Sie werden dort überwiegend nicht in Kultur gezogen, sondern in Wildbeständen gesammelt....

gering giftig bis giftig

Wolliger Hahnenfuß - Ranunculus lanuginosus

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Zungen-Hahnenfuß - Ranunculus lingua

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Zweilappiger Hahnenfuß - Ranunculus bilobus

Familie: Hahnenfußgewächse

Ranunculus: Deminutiv zu lat. rana = Frosch (Standort); "Hah­nen­fuß"

gering giftig bis giftig

Wusstest Du schon?

Die Pflanze ist durch Protoanemonin giftig. Der Pflanzensaft reizt die Haut und führt zur Blasenbildung. Im Mittelalter entstellten sich Bettler ihre Haut mit dem Pflanzensaft, um durch ihr Aussehen Mitleid zu erregen und die Spendenfreudigkeit der Bürger zu fördern. Deshalb nannte man die Pflanze damals „Teufelszwirn“.

Gewöhnliche Waldrebe

Gewöhnliche Waldrebe - Clematis vitalba




meist gesucht

essbare Wildpflanzen
Alle Pflanzenfamilien im Überblick
Bienenblumen
Garten/Anbau

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz