Pflanzen aus der Kategorie "Allergiepflanze"

Als Allergie wird eine überschießende krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet. Allergiepflanzen bewirken also von außen ausgelöste krankhafte Reaktionen des Immunsystems. Sie bewirken im wesentlichen Reaktionen der Nasenschleimhäute, der Augen, Atemwege und der Haut. Zudem werden hier einzelne Pflanzen dargestellt, deren Schadreaktion genau genommen nicht zur klassischen Allergie gerechnet werden, jedoch ähnliche Reaktionen verursachen. Die Liste beinhaltet meist nur "Hauptvertreter" entsprechender Gattungen um die Übersichtlichkeit zu bewahren, z.B. werden hier nur einige wichtige Gräser dargestellt, da eine vollständige Liste rund 400 Arten aufzeigen würde. Dies bedeutet nicht, das hier nicht genannte nah verwandte Grasarten in diesem Zusammenhang nicht bedeutsam sind. Die genauen Verhältnisse sind ohnehin nicht bekannt.

Grauer Alpendost - Adenostyles alliariae

Familie: Korbblütler

Die ausdauernde krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von etwa 60 bis 150 Zentimeter. Der Stängel ist oben behaart und in der unteren Hälfte kahl. Die...

Gewöhnliche Roßkastanie - Aesculus hippocastanum

Familie: Seifenbaumgewächse

In Deutschland war die Gewöhnliche Rosskastanie Baum des Jahres 2005. Ein wichtiger Grund für diese Entscheidung war die Gefährdung der Baumart durch...

Herzblättrige Erle - Alnus cordata

Familie: Birkengewächse

Die Herzblättrige Erle wächst als ein Baum und erreicht Wuchshöhen bis etwa 27 Meter. Sie bildet eine regelmäßig kegelförmige Krone, die im Vergleich...

Grau-Erle - Alnus incana

Familie: Birkengewächse

Das Holz der Grau-Erle wird nur selten verwendet, da sie meist krumme Stämme mit geringem Durchmesser bildet. Sie wird jedoch häufig zur Aufforstung...

Grün-Erle - Alnus viridis

Familie: Birkengewächse

Die Grün-Erle bildet einen sommergrünen Strauch, der Wuchshöhen von 3 bis 6 Meter erreicht und bis zu 110 Jahre alt werden kann. Sie hat eine glatte,...

Beifußblättriges Traubenkraut - Ambrosia artemisiifolia

Familie: Korbblütler

Die Pflanze kann beim Menschen durch den Pollen, aber auch bei Hautkontakt mit dem Blütenstand heftige Allergien auslösen. In einer Untersuchung des...

Arnika - Arnica montana

Familie: Korbblütler

Arnika wurde zur „Arzneipflanze des Jahres 2001“ gewählt.

Gewöhnlicher Beifuß - Artemisia vulgaris

Familie: Korbblütler

Beifuss ist eines der wichtigsten Räucherkräuter. Räuchern mit getrocknetem Beifußkraut wirkt reinigend, schützend und segnend. Seinen Namen bekam...

gering giftig

Saat-Hafer - Avena sativa

Familie: Süßgräser

Saat-Hafer ist eine einjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 0,6 bis 1,5 Meter erreicht. Dieses Rispengras hat eine 15 bis 30 cm lange, allseitswendige...

Hänge-Birke - Betula pendula

Familie: Birkengewächse

Die Hängebirke war im Jahr 2000 Baum des Jahres. Der Baum hat eine aggressive Technik entwickelt, um sich in der Konkurrenz um das Sonnenlicht gegen andere...

Raps - Brassica napus

Familie: Kreuzblütler

Vegetative Merkmale Raps ist eine ein- oder zweijährige, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 30 bis 150 Zentimeter. Es kann eine fleischige...

Schwarzfrüchtige Zaunrübe - Bryonia alba

Familie: Kürbisgewächse

Die Weiße Zaunrübe ist eine schnell wachsende, krautige, 3 bis 5 Meter lange Rankenkletterpflanze mit rübenartiger, verdickter Wurzel. Die Wurzeln,...

sehr giftig bis tötlich giftig

Hainbuche - Carpinus betulus

Familie: Birkengewächse

Das Holz der Hainbuche ist das härteste und dichteste aller einheimischen Bäume in Deutschland.

Weißer Gänsefuß - Chenopodium album

Familie: Gänsefußgewächse

Der Weiße Gänsefuß (Chenopodium album) ist eine Art aus der Gattung Gänsefuß (Chenopodium) in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae)....

Haselnuß - Corylus avellana

Familie: Birkengewächse

Von 7000 bis 6000 v. Chr., während der Mittleren Steinzeit, war die Hasel das dominierende Gehölz in Mitteleuropa. Danach wurde sie in Mitteleuropa von...

Wiesen-Knäuelgras - Dactylis glomerata

Familie: Süßgräser

Das Gewöhnliche Knäuelgras (Dactylis glomerata) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Süßgräser (Poaceae). Man zählt es zu den Hemikryptophyten....

Wilde Möhre - Daucus carota

Familie: Doldenblütler

Die in Mitteleuropa heimische Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist ein Elternteil der Gartenmöhre oder Karotte. Die Gartenmöhre (Daucus carota...

Echter Buchweizen - Fagopyrum esculentum

Familie: Knöterichgewächse

Der Echte Buchweizen wurde zur Arzneipflanze des Jahres 1999 gewählt.

Rot-Buche - Fagus sylvatica

Familie: Buchengewächse

Laubmischwälder reich an der Rotbuche sind die potenzielle natürliche Vegetation großer Teile Mitteleuropas. Die Rotbuche gilt als Zeigerpflanze...

Birkenfeige - Ficus benjamina

Familie: Maulbeergewächse

Die Birkenfeige (Ficus benjamina) ist eine kleinblättrige, sich stark verzweigende Feigenart aus der Familie der Maulbeergewächse (Moraceae).Bereits...

gering giftig

Gummibaum - Ficus elastica

Familie: Maulbeergewächse

Bei Verletzung geben die Triebe und Blätter des Gummibaums reichlich weißen Latexsaft ab. Da er für Latexallergiker ein Auslöser allergischer Reaktionen...

gering giftig

Gewöhnliche Esche - Fraxinus excelsior

Familie: Ölbaumgewächse

Im Jahr 2001 war die Esche Baum des Jahres. Aufgrund der Zähigkeit und Elastizität des Eschenholzes wurden Wagenräder früher aus Esche gebaut....

Blumen-Esche - Fraxinus ornus

Familie: Ölbaumgewächse

Die Manna-Esche ist ein sommergrüner, laubabwerfender Baum, der Wuchshöhen von 5 bis 10, selten bis 25 Meter erreicht. Er hat eine lockere, ziemlich...

Virginische Zaubernuss - Hamamelis virginiana

Familie: Zaubernussgewächse

Die Virginische Zaubernuss ist eine Pflanzenart in der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae). Sie ist als Bestandteil der Strauch- und Unterholzflora...

Chinesische Zaubernuss - Hamamelis mollis

Familie: Hautfarngewächse

Die Chinesische Zaubernuss wächst als sommergrüner Strauch oder kleiner Baum und erreicht Wuchshöhen von bis zu 8 Meter. Sie bildet eine trichterförmige...

Zaubernuss - Hamamelis x intermedia

Familie: Zaubernussgewächse

Hamamelis ×intermedia, auch Hybrid-Zaubernuss genannt, ist eine Hybride aus der Pflanzengattung Zaubernuss (Hamamelis). Es handelt sich um eine gärtnerische...

Riesen-Bärenklau - Heracleum mantegazzianum

Familie: Doldenblütler

Die Ausbreitung des Riesen-Bärenklau in Mitteleuropa geht auf den russischen Zaren Alexander I. zurück. Er schenkte dem Fürsten Metternich nach dem...

giftig

Gerste - Hordeum vulgare

Familie: Süßgräser

Gerste ist ein einjähriges Gras, das Wuchshöhen von 0,7 bis 1,2 m erreicht. Die Pflanze ist glatt und unbehaart. Der Halm ist aufrecht. Die wechselständig...

Japanischer Hopfen - Humulus japonicus

Familie: Hanfgewächse

Humulus: lat. Pflanzenname, abstammend vom slawischen chmel, ahd. humel; "Hopfen"
japonicus: aus Japan

Gewöhnlicher Hopfen - Humulus lupulus

Familie: Hanfgewächse

Seit einigen Jahren gewinnt die Ernte von Hopfenspargel wieder an Bedeutung. Hierbei werden in einem zwei- bis dreiwöchigen Zeitraum in den Monaten März...

Echtes Johanniskraut - Hypericum perforatum

Familie: Johanniskrautgewächse

Bereits in der Antike wurde Johanniskraut als Heilpflanze verwendet. Heute wird es als pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von leichten bis mittelstarken...

gering giftig

Einköpfiges Ferkelkraut - Hypochaeris uniflora

Familie: Korbblütler

Das Einköpfige Ferkelkraut ist eine sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 15 bis 50 cm erreicht. Der Stängel ist aufrecht....

Echter Alant - Inula helenium

Familie: Korbblütler

In Siebenbürgen und im Spreewald wurde der Alant bei Brustbeschwerden wie Tabak geraucht.

Gewöhnlicher Liguster - Ligustrum vulgare

Familie: Ölbaumgewächse

Insgesamt 20 Vogelarten wurden beim Verzehren der Ligusterbeeren beobachtet, etwa Amsel, Drossel und Dompfaff. Die schwarzen Beeren werden oft erst im...

gering giftig bis giftig

Ausdauerndes Weidelgras - Lolium perenne

Familie: Süßgräser

Das Deutsche Weidelgras wächst in Horsten mit zahlreichen sterilen Blatttrieben. Aus den Wurzelstöcken treiben über kurze Ausläufer neue Tochterpflanzen...

Bach-Quellkraut - Montia fontana

Familie: Portulakgewächse

Vegetative Merkmale Das Bach-Quellkraut wächst als einjährige bis ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 1 bis 30 Zentimeter. Sie...

Blasses Knabenkraut - Orchis pallens

Familie: Knabenkrautgewächse

Das Blasse Knabenkraut ist die am frühesten blühende heimische Orchidee. Durch die spezifischen Ansprüche an die Biotope ist es sehr selten. Die Pflanze...

Mauer-Glaskraut - Parietaria judaica

Familie: Brennesselgewächse

Vegetative Merkmale Das Ausgebreitete Glaskraut wächst als ausdauernde, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 80 Zentimetern. Der behaarte...

Aufrechtes Glaskraut - Parietaria officinalis

Familie: Brennesselgewächse

Den deutschen Namen Glaskraut erhielten die Arten der Gattung, weil man das Kraut früher zum Reinigen von blinden Gläsern benutzte.

Rainfarnblättriges Büschelschön - Phacelia tanacetifolia

Familie: Boretschgewächse

Die Rainfarn-Phazelie ist eine einjährige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 120 Zentimeter erreicht. Der Stängel ist mit langen abstehenden und kurzen...

gering giftig

Wiesen-Lieschgras - Phleum pratense

Familie: Süßgräser

Das Wiesen-Lieschgras ist ein ausdauerndes, lockere Horste bildendes Gras. Es bildet selten Ausläufer. Die Wuchshöhe der hohlen Halme beträgt 30 bis...

Wald-Kiefer - Pinus sylvestris

Familie: Kieferngewächse

Forscher haben festgestellt, dass die Waldkiefer nach der Tschernobyl-Katastrophe ihr Erbgut durch verstärkte DNA-Methylierung verändert hat und sich...

Moor-Kiefer - Pinus uncinata

Familie: Kieferngewächse

Pinus rotundata, auch Moor-Bergkiefer oder Moor-Spirke genannt, steht im Habitus zwischen der Latsche und der Spirke. Je nach Standort ähnelt sie mit...

Spitzwegerich - Plantago lanceolata

Familie: Wegerichgewächse

Der Spitzwegerich (Plantago lanceolata) gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Das Wort Wegerich entstammt dem Althochdeutschen von...

Wusstest Du schon?

Früher wurden gelegentlich Butter, Fisch und Fleisch in Brennnesselblätter gewickelt, um sie länger frisch zu halten. Tatsächlich wirken einige Inhaltsstoffe der Brennnessel antibakteriell. Diese Praxis ist sogar gerichtsnotorisch: 1902 wurde eine Berliner Milchhändlerin auf Grund der Brennnesselblätter in ihrer Milch wegen Lebensmittelverfälschung angeklagt. Mit der Begründung, dass dies ein „allgemein geübtes Verfahren“ sei, wurde die Händlerin jedoch freigesprochen. In einigen Ländern Mitteleuropas werden Brennnesseln als Konservierungs-und Geschmacksstoff häufig als Zutat für Brennnesselkäse verwendet.

Große Brennnessel

Große Brennnessel - Urtica dioica




Im Dezember säen:


Aussaatkalender Allergiepflanze
Alle Aussaatkalender

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz