Pflanzen aus der Kategorie "Garten"

Pflanzen, die sich aufgrund ihrer Schönheit, Robustheit, Nutzbarkeit u.a. besonders für die Pflanzung im Garten eignen. Viele Zierpflanzen.

Pflaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaanzen
1234567891011121314151617181920212223



Große Sternhyazinthe - Chionodoxa forbesii

Große Sternhyazinthe

Dunkle Sternhyazinthe - Chionodoxa sardensis

Dunkle Sternhyazinthe Die Dunkle Sternhyazinthe ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 5 bis 15 (selten bis 40) Zentimeter erreicht. Dieser Geophyt bildet Zwiebeln als Überdauerungsorgane aus. Die 4 bis 12 Blüten sind leuchtend enzianblau, ihre Mitte ist nicht weiß und sie sind schwach nickend. Die... mehr

Magerwiesen-Margerite - Chrysanthemum leucanthemum

Magerwiesen-Margerite Die Magerwiesen-Margerite (Leucanthemum vulgare) ist die namensgebende Art der Gattung der Margeriten in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Wiesen-Margerite ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 60 Zentimeter erreicht. Ihr leicht kantiger Stängel ist aufrecht... mehr Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Großblättriger Milchlattich - Cicerbita macrophylla

Großblättriger Milchlattich

Sommerfuchsie - Clarkia unguiculata

Sommerfuchsie

Jackmanns Waldrebe - Clematis X jackmannii

Jackmanns Waldrebe

Alpen-Waldrebe - Clematis alpina

Alpen-Waldrebe Die Alpen-Waldrebe wächst gerne auf kalkhaltigen Böden und bevorzugt Gebüsche, Waldränder, Schluchten aber auch Fels. Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffarm;

Brennende Waldrebe - Clematis flammula

Brennende Waldrebe Die Brennende Waldrebe war vom 17. bis zum 19. Jahrhundert eine in Mitteleuropa beliebte und häufige Gartenpflanze. Sie ist jedoch heute in unseren Gärten kaum zu sehen.[3]

Mongolische Waldrebe - Clematis tangutica

Mongolische Waldrebe

Gewöhnliche Waldrebe - Clematis vitalba

Gewöhnliche Waldrebe Die Gewöhnliche Waldrebe (Clematis vitalba) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Waldreben (Clematis). Die Pflanze, die zu den Lianen gezählt wird, besitzt verholzende, kletternde Sproßachsen, die einen Durchmesser von bis zu 6 cm erreichen können. Die Pflanze klettert an Bäumen bis in eine... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Spinnenpflanze - Cleome spinosa

Spinnenpflanze Man kann die Spinnenpflanze an windgeschützten Standorten einzeln, an windgefährdeten Stellen in Gruppen pflanzen. Lichtanspruch: Licht;

Glockenrebe - Cobaea scandens

Glockenrebe Die Glockenrebe ist eine schnellwüchsige, krautige ausdauernde Kletterpflanze, die meist als einjährige Pflanze kultiviert wird. Ihre verzweigten Stängel werden 3 bis 8 m lang. Die gefiederten Laubblätter setzen sich aus zwei bis drei Paaren gegenständiger Fiederblättchen zusammen. Die eiförmig... mehr Ausaat von 2 bis 3
Saatort: Vorkultur
Saattiefe: 0,5cm
Lichtanspruch: Licht;

Blasenstrauch - Colutea arborescens

Blasenstrauch In seinem natürlichen Verbreitungsgebiet findet man ihn überwiegend auf meist trockenen Kalkböden. Er besiedelt vor allem trockene Hänge und Felsfluren und ist gelegentlich auch in lichten, submediterranen Laubwäldern zu finden. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Feuchte: trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Garten-Rittersporn - Consolida ajacis

Garten-Rittersporn Die Pflanze wächst auf Schutt, an Straßenrändern, seltener auch auf Äckern bis in Höhenlagen von bis zu 2000 Meter.

Spanischer Rittersporn - Consolida hispanica

Spanischer Rittersporn

Maiglöckchen - Convallaria majalis

Maiglöckchen Das Maiglöckchen wird auch als Schnittblume und für Topfpflanzen angebaut. Bei der vegetativen Vermehrung durch Teilung der Rhizome ist zu beachten, dass im ersten Jahr, wenn das „Auge“ austreibt, nur Blätter gebildet werden; erst im zweiten Jahr entwickeln sich dann die Blüten. Ein geübter... mehr Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Mullboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; mäßig nährstoffreich;

Kantabrische Winde - Convolvulus cantabrica

Kantabrische Winde Die Kantabrische Winde wird selten als Zierpflanze für Steingärten genutzt.

Weißer Hartriegel - Cornus alba

Weißer Hartriegel Der Tatarische Hartriegel wächst an sonnigen bis halbschattigen Standorten; er verträgt auch Schatten, fällt dann aber im Habitus auseinander. Der Tatarische Hartriegel am besten auf feuchten Böden, auf denen er eine starke Ausbreitungstendenz entfaltet. Der Tatarische Hartriegel ist sehr frosthart. Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Feuchte: feucht;

Blumenhartriegel - Cornus florida

Blumenhartriegel Innerhalb des natürlichen Verbreitungsgebietes wird der Blüten-Hartriegel für naturnahe Pflanzungen und Hecken verwendet und ist ein verbreitetes Ziergehölz; er ist "state flower" der US-Bundesstaaten Virginia und Missouri. Aufgrund des dichten, weitstreichenden Wurzelsystems hemmt er die Erosion... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: feucht; frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Kornelkirsche - Cornus mas

Kornelkirsche Für die Vermehrung der Kornelkirsche werden in den verschiedenen Gartenbüchern drei Möglichkeiten angegeben: 1. Durch Absenker (Niedrig wachsende Zweige werden durch einen Haken auf den Boden gezogen, bis sie dort angewachsen sind und dann abgetrennt). 2. Durch Stecklinge von noch weichem Holz,... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Gelber Lerchensporn - Corydalis lutea

Gelber Lerchensporn Ursprünglich wohl ein Bewohner kalkreicher Felsspalten in Gesellschaften der Klasse Thlaspietea[2], stammt der Gelbe Lerchensporn wahrscheinlich aus den südlichen Alpen, ist aber inzwischen in fast alle gemäßigten und wärmeren Gebiete der Erde verschleppt worden. In Mitteleuropa ist er in Mauerritzen... mehr Lichtanspruch: Schatten;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: feucht;

Scheinhasel - Corylopsis pauciflora

Scheinhasel Die Armblütige Scheinhasel wächst in kühlfeuchten Wäldern in 200 bis 300 Metern Höhe[3] auf durchlässigen, frischen bis feuchten, sauren bis neutralen, sandig- oder kiesig-humosen, mäßig nährstoffreichen Böden an lichtschattigen und wintermilden Standorten. Die Art ist frostempfindlich.[4] Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig nährstoffreich;

Haselnuß - Corylus avellana

Haselnuß Die Gemeine Hasel (Corylus avellana) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Sie ist ein meist rund fünf Meter hoch werdender sommergrüner Strauch, der in Europa und Kleinasien heimisch und in Mitteleuropa sehr häufig ist. Bekannt ist sie für ihre essbaren, seit Jahrtausenden... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Schmuckkörbchen - Cosmos bipinnatus

Schmuckkörbchen Cosmos bipinnatus sind einjährige, krautige Pflanzen, die Wuchshöhen von bis zu 2 m erreichen. Der verzweigte Stängel ist meist dicht bis vereinzelt mit feinen, nach oben hin aufgespaltenen, rauen Trichomen besetzt, einige Exemplare sind auch komplett unbehaart. Die einschließlich des Blattstieles... mehr

Perückenstrauch - Cotinus coggygria

Perückenstrauch Sie gedeiht auf sonnigen, trockenen, steinigen oder felsigen Hängen, wobei sie kalkhaltige Böden bevorzugt. In China gedeiht diese Art in Höhenlagen zwischen 700 und 2400 Meter und in Nepal zwischen 1100 und 2400 Meter.

Spitzblättrige Zwergmispel - Cotoneaster acutifolius

Spitzblättrige Zwergmispel Die Peking-Zwergmispel wächst in Steppen, Trockenwäldern, Hecken und Strauchflächen in 1000 bis 3700 Metern Höhe[2] auf mäßig trockenen bis frischen, schwach sauren bis alkalischen, sandig-lehmigen bis lehmigen, nährstoffreichen Böden an sonnigen bis lichtschattigen Standorten. Die Art ist wärmeliebend... mehr

Kriechende Felsenmispel - Cotoneaster dammeri

Kriechende Felsenmispel Die Kriechende Felsenmispel ist ein immergrüner, weit kriechender Spalierstrauch mit auf dem Boden aufliegenden und wurzelnden Zweigen. Die Zweige sind dunkel graubraun bis schwarzgrau, stielrund, anfangs angedrückt, gelblich behaart und später verkahlend. Die Laubblätter sind zweizeilig angeordnet.... mehr

Fächer-Zwergmispel - Cotoneaster horizontalis

Fächer-Zwergmispel Die Fächer-Zwergmispel wird aufgrund ihrer bemerkenswerten Früchte und der auffallenden Herbstfärbung sehr häufig als Ziergehölz verwendet. Sie dient auch als Bienenweide.[4] Boden Beschaffenheit: steiniger Boden / Kies / Grus;

Felsen-Zwergmispel - Cotoneaster integerrimus

Felsen-Zwergmispel Die Gewöhnliche Zwergmispel wird manchmal aufgrund ihrer beeindruckenden Früchte als Ziergehölz verwendet.[4] Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Kleinblättrige Zwergmispel - Cotoneaster microphyllus

Kleinblättrige Zwergmispel Die Kleinblättrige Zwergmispel wächst in Steppen, Trockenwäldern und Strauchflächen in 2000 bis 4200 Metern Höhe auf mäßig trockenen bis frischen, schwach sauren bis alkalischen, sandig-lehmigen bis lehmigen, nährstoffreichen Böden an sonnigen bis lichtschattigen Standorten. Die Art ist wärmeliebend... mehr
Pflaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaanzen
1234567891011121314151617181920212223
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz